Leak: Sieht so das neue Samsung Galaxy S11?

Galaxy S10, Bild: Samsung

Bis dahin gab es nur Gerüchte und um die Gerüchte herum Grafiken aus dem Computer, sogenannte Renderbilder. Nun sind erstmals Fotos des kommenden Samsung Galaxy S11 aufgetaucht. Sie veröffentlichte der „Leaker“ @IceUniverse auf Twitter.

Erlkönig im „Leakproof Case“?

Was Beobachter bei den Bildern aufhorchen lässt ist zweierlei. Gerade die rückseitige Kamera – obwohl Sie wie ein Ceranfeld ausschaut – ähnelt den Abbildungen aus den Renderbildern. Andere Beobachter sprechen hingegen von einem „Domino“-Design, in Anlehnung an einen Dominostein.

Dazu kommt aber, dass das Smartphone wie eine Art Erlkönig eingepackt ist. Auch bei Smartphones gibt es diese „Umverpackungen“, in diesem Fall eine Schutzhülle, um zu verschleiern, um was für ein Gerät es sich tatsächlich handelt.

Gerüchte um das Galaxy S11

Samsung möchte, davon gehen die Gerüchteköche aus, besonders bei der Kamera des Geräts aufrüsten. Das S11 soll einen Bildsensor mit immensen 108 MP Auflösung erhalten. Zum jetzigen Zeitpunkt kann allerdings niemand sagen, ob das eine wirklich so gute Idee ist. Tatsächlich gibt es bereits so ein Smartphone, das Xiaomi Mi Note 10. YouTuber Marques Brownlee konnte aber bereits zeigen, dass die Bildqualität nur bedingt „viel besser“ ist. Besonders auffällig ist aber, dass bei der Aufnahme eine deutliche Verzögerung entsteht, weil offenbar der Speicher nicht ausreichend oder zu langsam ist, um die immensen Bilddaten zeitnah zu speichern.

Darüber hinaus ist ein fünffach optischer Zoom im Gespräch und Videoaufnahmen mit 8K Auflösung. Damit dies effizient geschieht, soll ein Qualcomm Snapdragon 965 im Gerät seine Arbeit verrichten. Gerüchteweise soll das Gerät eine Batterie mit 5000 mAh Kapazität bieten.