Alexander Trust, den 7. Dezember 2019

Ups: Kein Dolby Vision HDR bei Apple TV+ mehr für Apple TV 4K

For All Mankind Filmposter
For All Mankind Filmposter, Bild: Apple

Hinweise auf Fehlen von Dolby Vision HDR bei Apple TV 4K. Über die letzten Wochen häuften sich im Netz Hinweise darauf, dass Apple offenbar Probleme bei der Wiedergabe von Inhalten in Dolby Vision HDR hat. Betroffen sind nur einige Serien und Filme.

In diversen Foren, auf Reddit, natürlich auch in Apples eigenen Supportforen oder Twitter gibt es Hinweise darauf, dass einige Episoden der Serien „See“, „The Morning Show“ oder „For All Mankind“ mittlerweile nicht mehr in Dolby Vision HDR gezeigt werden.

Probleme mit Dolby Vision

Fernseher, die Dolby Vision HDR unterstützen, zeigen es trotzdem nicht an. Stattdessen zeigen die Geräte nur statisches HDR an. Dies führt in manchen Szenen zu unschönen Erscheinungen. Dolby Vision nutzt eine dynamische Bildanpassung, die sogar Bild für Bild neu über die Metadaten kontrastiert.

Warum kein Dolby Vision?

Bei der Recherche schlagen manche der Betroffenen vor, dass Apple vielleicht die einzelnen Folgen erst noch in Dolby Vision kodieren muss. Das ist allerdings nicht logisch, da die Serienepisoden zum Start von Apple TV+ Anfang November sehr wohl auch in Dolby Vision liefen.

Wahrscheinlicher ist, dass Apple Probleme bei der Wiedergabe feststellte und diese entsprechend stoppte.

Merkwürdig ist allerdings, dass Apple andere Inhalte offenbar noch immer in Dolby Vision ausstrahlt. Dazu zählt zum Beispiel die Dokumentation „Die Elefantenmutter“.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Produkte