Delikat: Apple und Intel gegen SoftBank-Firma

Apple-Logo auf dem MacBook, Bild: CC0

Wer hätte das gedacht. Vor Jahren galt Apple selbst noch als ein Unternehmen, das häufig Klagen wegen Patentverletzungen anstrengte. Doch die Vorgehensweise des Unternehmens hat sich gewandelt.

Apple und Intel gegen Fortress

Der Vorwurf wird in der passenden Klageschrift festgehalten (engl.). Die Investment-Firma würde über eigene Firmen immer wieder Patentverstöße anmelden. Zu den Firmen, in die man investiert ist, gehören Unilox, DSS Technology Management und Seven Networks. Diese erwähnt die Klageschrift auch.

Fortress klagt selbst dann, wenn man vermeintlich keine Chance auf Erfolg hat, so der Vorwurf. Die Firmen strengten Klagen aufs Geratewohl an, in der Hoffnung nur wenige davon zu gewinnen, damit die Schadenersatzforderungen die Gerichtskosten für die übrigen Fälle aufwiegen.

Apple und Intel sahen sich in den letzten Jahren Klagen in Milliardenhöhe ausgesetzt. 5,1 Milliarden US-Dollar um genau zu sein. Die Unternehmen hätten alleine deswegen Millionen Dollar für Rechtsberatung in Anspruch nehmen müssen.

Warum ist das delikat?

Delikat ist übrigens diese Konstellation deshalb, da Apple mit SoftBank auch ganz andere Geschäfte macht.

Man ist gemeinsam in den chinesischen Uber-Klon Didi Chuxing investiert. Auch zahlten Apple und Softbank beide in einen US-Investitionsfonds ein. Mit dem warb Donald Trump zu Beginn seiner Amtszeit als Errungenschaft. Darüber hinaus gibt es noch weitere Anknüpfungspunkte. Im gegenseitigen Interesse kann das nicht sein. Allerdings hat Apple beispielsweise mit Samsung ebenfalls eine sehr zwiespältige Geschichte, kauft man doch Bauteile von dem Unternehmen und hat es andere anderer Stelle wegen Plagiarismus verklagt.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 23. November 2019
  • Zuletzt aktualisiert am: 19. März 2021
  • Wörter: 263
  • Zeichen: 2061
  • Lesezeit: 1 Minuten 8 Sekunden