10 Milliarden US-Dollar: Apple Card so erfolgreich wie keine andere Kreditkarte?

Apple Card auf dem iPhone
Apple Card auf dem iPhone, Bild: Apple

Goldman Sachs bestätigt Tim Cook. Der Start der Apple Card in den USA ist demnach die erfolgreichste Markteinführung einer Kreditkarte in den Vereinigten Staaten von Amerika. Diese Information teilte das Finanzinstitut unter der Woche während der Bekanntgabe seines Geschäftsberichts mit. Die Nutzer hätten insgesamt bis zu 10 Milliarden US-Dollar von Goldman Sachs in Anspruch nehmen können („credit line“).

Tim Cook selbst gab am 30. Oktober im sogenannten „Earnings Call“ (einer Liveschalte mit Journalisten nach der Bekanntgabe des Quartalsberichts) bekannt, dass er glaubt, dass die Apple Card die erfolgreichste Markteinführung einer Kreditkarte im Heimatland des iPhone-Herstellers darstellt.

Goldman Sachs bietet $10 Milliarden an

Das bestätigte sich nun, als Goldman Sachs unter der Woche ebenfalls seinen Geschäftsbericht bekannt gab. Die Investmentbank kooperiert mit Apple für die Apple Card.

Seit der Einführung der Kreditkarte im August erlaubte das Kreditinstitut bis einschließlich 30. September den Nutzern der Apple Card insgesamt 10 Milliarden US-Dollar Kredite aufzunehmen. Unklar ist einerseits, ob dieses Volumen der Kreditlinie überhaupt in Anspruch genommen wurde. Stand 30. September schuldeten die Apple-Card-Besitzer Goldman Sachs zum 30. September noch 736 Millionen US-Dollar.

Wir wissen allerdings auch nicht, wie viele dieser Nutzer ein iPhone besitzen. Da es auch eine physikalische Variante der Karte gibt, müssen Kunden nicht zwangsläufig ein iPhone besitzen, um die Karte zu nutzen. Darüber können sie lediglich zusätzlich über eine App ihre Ausgaben im Blick behalten und den kabellosen Bezahlservice Apple Pay verwenden.

Apple Card seit dem Start noch verbessert

Mit und mit hat der Konzern aus Cupertino nach dem Start weitere Funktionen für Kunden der Apple Card hinzugefügt, aber vor allem weitere Kooperationen. Denn die Nutzer in den USA bekommen zum Beispiel drei Prozent Cashback bei der Verwendung der Karte mit Uber, Uber Eats, T-Mobile, Walgreens und Duane Reade. Der Ausbau dieser Kooperationen ist geplant. Dazu gibt es ebenfalls Cashback beim Kauf im Apple Store online wie offline und generell etwas niedrigeres Cashback, wenn Nutzer die Karte bei anderen Märkten zum Bezahlen einsetzen.

Tim Cook äußerte sich bislang mehrfach darüber, dass Apple die Kreditkarte auch außerhalb der USA anbieten will. Deutschland, Österreich und die Schweiz gehören zu den Ländern dazu, die die Karte erhalten sollen.

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.