Nähkästchen #19: Da bin ich wieder

Abbildung zu Macnotes unter neuer Führung
Macnotes unter neuer Führung

Im Januar 2016 schrieb ich ein letztes Nähkästchen für Macnotes. Heute, knapp vier Jahre später, bin ich nicht nur wieder mit von der Partie, sondern Herr im Haus. Und als solcher werde ich Einiges ändern. Auf manche mag dies wie eine Drohung wirken, doch langfristig möchte ich Euch alle davon überzeugen, dass dies ein Versprechen ist.

Jetzt auf die Schnelle werdet Ihr hoffentlich feststellen, dass ich schon viele Werbebanner der Vorgänger entfernt habe. Die haben mir damals nicht gefallen und das werden sie auch in Zukunft nicht. Denn ich war zwar in einigen Jahren Mitarbeiter, in anderen sogar leitender Mitarbeiter, doch ich habe mich immer auch als Leser von Macnotes empfunden. Als solcher denke ich, muss es andere Mittel und Wege geben als das Lesen zu erschweren, indem ich mehr und immer mehr Werbung hinzufüge.

Macnotes im zweiten Anlauf gekauft

Ich wollte Macnotes schon damals von der Fliks GmbH kaufen, bevor es der ehemalige Betreiber (bis 31. Oktober 2019) erwarb. Es war schwierig, mit jemandem zu verhandeln, der seinen Lebensmittelpunkt in Südafrika hatte und dort mit einem Bier-Bar-Franchise eine ganze andere Zukunft suchte. Das nur zur Erklärung. Denn ich bin zufrieden, dass alles so gekommen ist, wie es gekommen ist und entsprechend auch beiden dankbar, Randolf, der mich damals zu Macnotes holte und Michael, Stefan und Silja von WakeUp, die mir das Projekt nun doch verkauften.

Die Zukunft von Macnotes

Da ich natürlich Einiges zu tun haben werde möchte ich an dieser Stelle nur kurz andeuten, was hier in Zukunft passieren kann.

Macnotes, das war einst eines der größten deutschsprachigen Angebote rund um Apple. Das soll es mittelfristig auch wieder werden. Aber Macnotes ist mehr, viel mehr. Es gibt Gamenotes, Androidnotes, iPhonenotes, und viele andere Domains, die Teil dieses „Geschäfts“ waren. Und natürlich war ich auch bis dahin nicht untätig. IchSpiele, Sajonara (und die Webseiten und Blogs, die bereits darin aufgingen, Blog4i, Elite-Gamerz, GamePorts, und andere mehr), sind Teil dieses Plans, von dem ich hoffe, dass er aufgeht.

Ich strebe nicht die Weltherrschaft an. ;) Doch obwohl Macnotes derzeit noch ziemlich unscheinbar ausschauen mag, ist vor allem die langfristige Strategie für mich entscheidend. Denn ich möchte mit den Projekten Google Konkurrenz machen, und zwar auf eine Art und Weise, die die Suchmaschine mit ihren eigenen Waffen schlägt. Wenn das dazu führen sollte, dass aus den Webseiten auch eine Art Konkurrenz für etablierte Medienhäuser werden kann, dann ist das nur ein Nebeneffekt, aber nicht das eigentliche Ansinnen. Denn Ziel ist es, eine oder mehrere Anlaufstellen für „uns alle“ zu kreieren, an denen wir valide Informationen erhalten. Wenn in der Wikipedia trotz mehrfacher Versuche, es zu ändern, heute noch das falsche Veröffentlichungsdatum von PlayStation Move steht, dann ist das ein Indiz, was falsch läuft im Netz.

Wenn nun jemand von Euch sich angesprochen fühlt, und an dem Projekt mitwirken möchte, oder bereits zu diesem frühen Zeitpunkt mit Sponsoring auf sich aufmerksam machen möchte, sage ich natürlich nicht nein. Denn obwohl ich schon viele Jahre selbständig bin, fühlt sich das hier gerade eher wie bei einem Start-up an. Dazu gehört eben auch, dass wir mit unseren Ideen und Businessplänen mittelfristig nach Wagniskapital auf die Suche gehen werden. Einzige Voraussetzung: Wir verkaufen nicht unsere Seele. Denn ich möchte hier kein zweites StudiVZ entstehen lassen, das irgendwann zwischen den Ansprüchen und dem Missmanagement der Geldgeber zerrieben wird.

Jedenfalls möchte ich Euch alle herzlich begrüßen und werde langfristig um Euer Vertrauen werben – manchmal natürlich auch mit Worten – aber vor allem auch mit Taten. Also dann: Auf ein Neues bei Macnotes!

2 Meinungen

  • Matthias (7. November 2019) 

    Lese schon seit 2008 hier regelmäßig mit. Schön, dass nun wieder mal frischer Wind rein kommt. Viel Erfolg!

  • Alexander Trust (7. November 2019) 

    @Matthias: Cool, danke Dir. Es wird noch lustig werden hier.

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.