Jonny Random, den 28. Oktober 2019

Apple stellt AirPods Pro für 279 Euro vor: Highlights im Überblick

AirPods Pro - Apple
AirPods Pro – Apple

Apple hat heute die neuen AirPods Pro vorgestellt. Sie kosten 279Apple-converted-space“>  Euro und sind ab sofort vorbestellbar. Viele der im Vorfeld geäußerten Erwartungen haben sich als zutreffend erweisen, andere nicht.

Apple hat heute die neuen AirPods Pro präsentiert. Die neuen Kopfhörer lösen viele der Vorhersagen ein, die in den letzten Wochen getroffen worden sind. So handelt es sich bei den AirPods Pro um In-Ear-Kopfhörer.

Apple möchte In-Ears für alle Ohren gebaut haben

Apple hat die AirPods Pro nach eigenen Angaben so gestaltet, dass sie zu allen Ohren passen sollen. Das Unternehmen schreibt hierzu:

Jeder Ohrhörer wird mit weichen, flexiblen Silikon-Ohreinsätzen in drei verschiedenen Größen geliefert, die sich an die Konturen jedes einzelnen Ohres anpassen und sowohl einen bequemen Sitz als auch eine hervorragende Abdichtung bieten.

AirPods Pro - Apple

AirPods Pro – Apple

Da jedoch viele Nutzer In-Ear-Kopfhörer als unangenehm empfinden, hat Apple eine Vorkehrung entwickelt, die ihre Qualitäten noch beweisen muss:

Um den Komfort weiter zu maximieren, verwenden die AirPods Pro ein innovatives Belüftungssystem zum Druckausgleich und minimieren somit das bei anderen In-Ear-Designs auftretende Gefühl des Unwohlseins.

AirPods Pro sind nur gegen Spritzwasser geschützt

Apple hat die neuen AirPods Pro nicht wie im Vorfeld vermutet wasserdicht gemacht. Viel mehr sind die Kopfhörer nur nach IPX4 zertifiziert und halten Wasser und Schweiß ab, einen Regenguss überstehen sie also, ein Vollbad jedoch nicht.

AirPods Pro - Apple

AirPods Pro – Apple

Die AirPods Pro besitzen eine aktive Geräuschunterdrückung, wie es bereits erwartet worden war. Sie nutzt zwei Mikrofone, die den umgebenden Geräuschpegel 200 mal in der Sekunde messen und durch einen entsprechenden Gegenschall neutralisieren.

Ein spezieller Transparenzmodus sorgt allerdings dafür, dass wichtige Geräusche wie Ansprache oder eine Durchsage sowie die eigene Stimme noch wahrgenommen werden sollen.
Die Wiedergabesteuerung lässt sich bei den AirPods Pro über Bedienelemente direkt an den In-Ears regeln.

Akkulaufzeit wie bei den AirPods

Wie auch bei den aktuellen AirPods besitzen die neuen AirPods Pro den H1-Chip. Der erlaubt die Nutzung von „Hey Siri“ und eine Akkulaufzeit von fünf Stunden ohne aktive Geräuschunterdrückung. Wird diese eingeschaltet, sinkt die Laufzeit um eine halbe Stunde.
Mit dem geladenen Case kann die Spielzeit auf über 24 Stunden und die Sprechzeit auf 18 Stunden ausgeweitet werden.

Preis und Verfügbarkeit

Die neuen AirPods Pro sind zu einem Preis von 279 Euro erhältlich. Sie können ab heute vorbestellt werden.
Die Auslieferung startet dann ab dem 30. Oktober, also ab übermorgen. Im Handel und in den Apple Stores treffen sie im Laufe der Woche ein.


Ähnliche Nachrichten