iOS 13.2 / iPadOS 13.2, tvOS 13.2 und HomePod-Update für alle Nutzer veröffentlicht

Apple hat heute Abend iOS 13.2 und iPadOS 13.2 für alle Nutzer veröffentlicht. Daneben wurde auch tvOS 13.2 vorgelegt und ein Update für den HomePod bereitgestellt.

iOS 13, Bild: Apple

Am heutigen Montag Abend hat Apple nicht nur neue AirPods Pro präsentiert, MacNotes berichtete, sondern auch iOS 13.2 für alle Nutzer veröffentlicht. Auch iPadOS 13.2 kann nun von allen Nutzern geladen und installiert werden.

iOS 13.2 bringt unter anderem die Funktion Deep Fusion für neue iPhones von 2019. Damit lassen sich durch Kombination mehrerer Aufnahmen bessere Bilder schießen. Daneben bringt iOS 13.2 die Möglichkeit, die Aufzeichnung von Gesprächen mit Siri und deren Weitergabe an menschliche Mitarbeiter zu deaktivieren, diese Funktion war bereits zuvor von Apple angekündigt worden.

iOS 13.2 bringt ferner neue Emojis. Diesem finalen Release gingen nur vier Beta-Versionen für registrierte Entwickler voraus.

tvOS 13.2 und HomePod-Update ebenfalls verfügbar

Weiter hat Apple heute Abend das Update für den HomePod auf Softwareversion 13.2 veröffentlicht. Es bringt die Erkennung von mehreren Stimmen verschiedener Personen im Haushalt für die Nutzung persönlicher Playlisten, Zugriff auf Nachrichten sowie die Kalendernutzung. Diese Funktion ist allerdings bis auf weiters nur in den USA verfügbar.

Weiterhin hat Apple auch tvOS 13.2 für alle Nutzer vorgelegt. Das Update kann auf alle kompatiblen Apple TV-Geräte geladen und installiert werden und bringt auch hier die Möglichkeit, der Weitergabe von Siri-Aufzeichnungen zu widersprechen.
Zudem wurde ein weiteres Patch für iOS 12 vorgelegt, das die Sicherheit und Stabilität verbessert.