Von Jonny Random am 26.10.2019 (letztes Update: 25.10.2019).

Kundenliebling: Apple erhöht iPhone 11-Fertigung erneut

iPhone 11
iPhone 11, Bild: Apple

Apples iPhone 11 wird offenbar noch stärker nachgefragt als von Apple erwartet. Erneut soll die Produktion des neuen Modells weiter hochgefahren worden sein. Hingegen hat ‚Apple angeblich die Fertigung des iPhone 11 Pro ein wenig zurückgefahren.

Das iPhone 11 wird womöglich bald Apples meistverkaufte iPhone. Die Nachfrage ist offenbar so stark, dass Apple schon die zweite Ausweitung der Produktion veranlassen musste, um alle bestellten Geräte ausliefern zu können. So geht der Analyst Jun Zhang von Rosenblatt Securities davon aus, dass Apple bis Ende des Jahres mehr als zwölf Millionen Einheiten des iPhone 11 wird absetzen können, damit würde sich das iPhone 11 deutlich besser verkaufen als das iPhone XR es im vorigen Jahr nach dem Start getan hat.

Die Produktion soll dementsprechend um rund 15% oder in absoluten Zahlen um 1,6 Millionen Einheiten gesteigert worden sein.

Apple fährt die Produktion des iPhone 11 Pro leicht zurück

Vor allem in China ist das iPhone 11 äußerst beliebt, MacNotes berichtete. Beim iPhone 11 Pro sieht es indes ein wenig anders aus. Hier liegen die Absatzzahlen etwas unter den Verkaufszahlen des iPhone Xs / iPhone Xs Max im vorigen Jahr.
Entsprechend soll Apple die Fertigung hier etwas gekürzt haben. Rund 15% weniger Modelle werden nun gefertigt, so Jun Zhang in seiner Einschätzung. Weiter geht er davon aus, dass Apple in Q1 und Q2 2020 deutlich weniger Geräte absetzen wird als in den Vorjahresquartalen, einen konkreten Grund für diese Annahme nannte er aber nicht.

Sag jetzt deine Meinung!