Jonny Random, den 24. Oktober 2019

Mac Pro könnte bald kommen: Apple überarbeitet Handbücher für den Support

Mac Pro mit Pro Display XDR
Mac Pro mit Pro Display XDR, Bild: Apple

Apple könnte den Mac Pro in nächster Zeit in den Handel bringen, darauf deuten Aktualisierungen in einer Dokumentation für Mitarbeiter des Supports hin. Apple hatte den Launch für den Herbst diesen Jahres angekündigt, bis jetzt ist aber noch kein konkreter Termin kommuniziert worden.

Apple bereitet womöglich gerade den Start des Verkaufs des neuen Mac Pro vor. Der Seite 9to5Mac wurden Informationen von Quellen zugespielt, wonach Apple ein Support-Tool aktualisiert hat, das bei Apple Care zum Einsatz kommt. Mit ihm lässt sich unter anderem der T2-Chip, mit dem der Mac Pro und neben ihm auch das aktuelle MacBook Pro, der iMac Pro sowie der Mac Mini ausgestattet ist, wieder mit dem Logic Board des Rechners koppeln. Eine solche erneute Kopplung wird immer notwendig, wenn der Mac Pro zuvor repariert und in diesem Rahmen etwa Komponenten getauscht wurden,, so soll eine bessere Sicherheit vor Manipulationen an der Hardware erzielt werden.

Die Instruktionen in dieser software wurden nun wohl jüngst auf einen neuen Stand gebracht, was der Quelle zufolge immer kurz vor einem Produktstart passiert.

Mac Pro sollte im Herbst 2019 starten

Apple hatte den Mac Pro im Juni offiziell vorgestellt und damit das langjährige Sehnen professioneller Anwender nach einer neuen Hochleistungs-Workstation befriedigt. Der Mac Pro kann bis zu 28 Intel-Xeon-Kerne aufnehmen und mit bis zu 1,5 TB Arbeitsspeicher ausgestattet werden. Apple hatte den Start für den Herbst 2019 angekündigt, doch noch keinen konkreten Termin genannt.

Später dann tauchten Spekulationen um einen Start im September auf, MacNotes berichtete. Offenkundig ist dieses Datum ohne einen Launch verstrichen.


Ähnliche Nachrichten