Von Jonny Random am 04.08.2019 (letztes Update: 03.08.2019).

Neue Trump-Zölle auf China-Importe: Werden Apple-Produkte bald teurer?

Donald Trump
Donald Trump

Apples Produkte könnten erstmals von Strafzöllen der US-Regierung auf chinesische Produkte betroffen werden: War dieses Schicksal den Produkten des Konzerns bis jetzt noch immer erspart geblieben, droht allen Hauptumsatzbringern ab September ein Aufschlag von 10%.

Apple hatte bis jetzt stets Glück im Verlauf des Handelskriegs mit China: Die Strafzölle, die sich die Trump-Administration in Washington hat einfallen lassen, gingen immer an den Produkten des Unternehmens vorbei, auch wenn es mehrere Male anders ausgesehen hatte. Diesmal allerdings könnte es anders sein: Die neuen Strafzölle von Donald Trump werden alle Hauptprodukte von Apple treffen, wie aus amerikanischen Medienberichten hervorging. Diese sollen nach bisheriger Planung im September in Kraft treten.

Apple-Produkte könnten für amerikanische Kunden teurer werden

Die letzte Runde an Strafzöllen bedeutete einen 25%igen Aufschlag für ausgewählte Produkt- und Warengruppen. Die nun angekündigten neuen Einfuhrzölle werden auf einen Warenwert in Höhe von rund 300 Milliarden Dollar angewandt und liegen bei 10%. Sie werden dann ein iPhone, ein iPad oder einen Mac entsprechend teurer machen. wie wir bereits in einer früheren Meldung berichtet hatten, wird seitens Apple und seiner Zulieferer bereits seit längerem geprüft, die Fertigung aus China in andere Länder zu verlagern, um dieser Entwicklung zu entgehen. Apple hatte zudem schon vor Wochen an Washington appelliert, von einer weiteren Verschärfung des Handelskonflikts abzusehen, MacNotes berichtete. Eine solche Entwicklung stärke lediglich China.

Die Aktie von Apple reagierte auf die jüngsten Entwicklungen erwartungsgemäß gar nicht gut: Das Papier gab an der New Yorker Börse kurzfristig deutlich nach.

Sag jetzt deine Meinung!