Jonny Random, den 22. Juli 2019

Apple veröffentlicht iOS 12.4 mit einer unerwarteten Neuerung

iOS 12
iOS 12

Apple hat heute Abend iOS 12.4 an alle Nutzer ausgegeben. Das Update erwähnt die erwartete Unterstützung für die Apple Card mit keinem Wort, dafür wurden neue Funktionen eingeführt, die nicht erwartet worden waren. Der HomePod lernt indes zwei neue Sprachen.

Apple hat heute Abend nun endlich iOS 12.4 bereitgestellt. Das Update kann ab sofort von allen Nutzern geladen und installiert werden, auf einem iPhone Xs Max wiegt der Download der Installationsdatei 2,85 GB. Erwartet worden war, dass die Aktualisierung auf iOS 12.4 die Unterstützung für die Apple Card bringen wird, die in Kürze in den USA an interessierte Kunden ausgegeben wird, doch davon wird nun mit keinem Wort gesprochen. Viel mehr wurden offenbar Funktionen hinzugefügt, die erst für iOS 13 erwartet worden waren.

iOS 12.4 bringt drahtlose Migration von Nutzerdaten

Apple erlaubt es mit iOS 12.4 nun offenbar, Daten des Nutzers drahtlos von einem iPhone zu einem anderen iPhone zu schicken. Diese Funktion war bereits zuvor erwähnt worden, als entsprechende Hinweise in geleakten Bildern entdeckt worden waren, nur war vermutet worden, Apple bringe diese Funktion erst mit iOS 13. Die drahtlose und lokale Migration von Nutzerdaten würde den Umzug auf ein neues iPhone beschleunigen, zumal die Einspielung eines Backups aus der iCloud oft auch etwas unzuverlässig und fehlerbehaftet ist.

Die Veröffentlichung von iOS 12.4 bringt auch eine neue Aktualisierung für den HomePod, dieser lernt nun Japanisch und erhält eine Unterstützung für die Nutzung in Taiwan. Wie wir in einer früheren Meldung berichteten, wird der Smart Speaker von Apple dort in Kürze an den Start gehen.


Ähnliche Nachrichten