HomePod kommt diesen Sommer nach Japan und Taiwan

Apple bringt den HomePod diesen Sommer nach Japan. Auch in Taiwan wird der Smart Speaker mit Siri bald starten. Preislich orientiert sich Apple in diesen beiden neuen Märkten an den zuletzt mehrfach gesenkten Preisen.

Der HomePod erreicht zwei neue Märkte: Apple wird den Lautsprecher im Sommer diesen Jahres nach Japan bringen. Der Start dort wird laut Apple in wenigen Wochen erfolgen, ein konkretes Datum nannte das Unternehmen noch nicht. Der Preis wird bei umgerechnet 268,49 Euro liegen.

Auch in Taiwan wird der HomePod an den Start gehen.

Der HomePod lernt langsam dazu

Seit seinem Start hatte es der HomePod schwer, sich gegen die übermächtige Echo-Familie von Amazon und auch den Google Home-Smart Speaker zu behaupten. Die Marktanteile kletterten weltweit nur sehr langsam, wie wir zu früheren Gelegenheiten berichtet hatten. Kritiker führen diesen Umstand auf die hohen Preise zurück, die zudem für ein Produkt verlangt werden, das funktionstechnisch deutlich weniger bietet und nicht so vielfältig erweiterbar ist wie etwa der Echo mit seinen tausenden an Skills.

Apple hat darauf reagiert, indem man die Preise weltweit gesenkt hat, MacNotes berichtete. Ob sich dies langfristig als Belebung der Verkäufe erweisen wird, steht allerdings dahin. Mit iOS 13 lernt der HomePod immerhin ein wenig dazu, so können Nutzer dann unter anderem endlich Radio über Portale wie TuneIn hören, am Echo schon lange eine Selbstverständlichkeit. Für einige Sender funktioniert das wie berichtet seit einigen Tagen bereits. Auch individuelle Profile, etwa für verschiedene Familienmitglieder, kommen dann dazu.

Spätere Modelle könnte Apple einmal mit einer Kamera ausrüsten, welche zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten sich hierdurch ergeben würden, haben wir in einer weiteren Meldung beschrieben.

Sag jetzt deine Meinung!