Von Jonny Random am 09.07.2019 (letztes Update: 09.07.2019).

MacBook-Lineup modernisiert: MacBook Air günstiger, 12 Zoll-MacBook abgekündigt

MacBook Air 2018
MacBook Air 2018

Apple hat im Lineup des MacBooks heute kräftig aufgeräumt: Das MacBook Air 2018 mit Retina-Display ist jetzt günstiger, doch es gab noch einige weitere Veränderungen.

Heute hat Apple wieder einmal ohne jede vorhergehende Ankündigung das MacBook-Lineup umgestellt und zwar in doch erheblichem Ausmaß. Zu den Änderungen gehört, dass das MacBook Air von 2018 mit Retina-Display nun auch die TrueTone-Eigenschaft des Bildschirms bekommt. Interessanter aber ist wohl die ebenfalls neue Preissenkung. Das Modell ist in Deutschland nun ab einem Einstiegspreis von 1.249 Euro im Apple Store erhältlich. Für Studierende und andere Angehörige von Bildungseinrichtungen, etwa Lehrer oder Dozenten, gibt es das MacBook Air noch etwas günstiger.

Das MacBook Pro gibt es jetzt nur noch mit Touch Bar

Eine überfällige Modernisierung erhielt die Einsteiger-Konfiguration des MacBook Pro mit 13 Zoll. Es ist jetzt zum gleichen Preis wie bislang ebenfalls mit einer Touch Bar ausgestattet und besitzt somit nun auch Touch ID und den T2-Sicherheitschip. Außerdem kommt auch hier TrueTone im Display hinzu und Apple verbaut jetzt Intel-Core-Prozessoren der achten Generation.

Das MacBook ist Geschichte

Überraschend hat Apple darüber hinaus den Verkauf des 12 Zoll-MacBooks eingestellt. Das Modell ist nicht länger bei Apple erhältlich. Viele Beobachter hatten noch mit einer erneut modernisierten Version des kleinsten MacBooks gerechnet, etwa mit aktualisierten Prozessoren. Dazu ist es nun nicht mehr gekommen.

Kein Verlust ist hingegen der Umstand, dass das alte MacBook Air mit 13 Zoll großem Bildschirm und ohne Retina-Display ebenfalls aus dem Lineup verschwunden ist, dieser Schritt war im Grunde längst überfällig gewesen.

Sag jetzt deine Meinung!