watchOS 6: Updates der Apple Watch künftig auch ohne iPhone

watchOS 6 – Apple

Nutzer einer Apple Watch können Updates von watchOS künftig auch ohne den Umweg über ein iPhone durchführen. watchOS 6 Beta 2 hat eine diesbezügliche Neuerung offenbart. Allerdings gibt es bei der neuen Funktion aktuell noch eine kleine Einschränkung.

Apple hat in seinem neuen Smartwatch-Betriebssystem watchOS 6 offenbar vor, eine bereits lange bestehende Einschränkung zu beseitigen. So scheint es, als könnten Nutzer künftig Updates von watchOS direkt an der Apple Watch durchführen, das entdeckten Entwickler beim Test der zweiten Beta. Unter Einstellungen > Allgemein > Software-Update lässt sich nun auch der Download und die Installation eines neuen Updates anstoßen.

Bis jetzt noch mit einer kleinen Einschränkung

Allerdings muss der Nutzer noch die geänderten AGB für das Update bestätigen und das geht derzeit nur am iPhone. Es ist nicht zu erwarten, dass das in der finalen Fassung von watchOS 6 so bleiben soll.

Mit der Möglichkeit, Updates ohne iPhone durchzuführen, wird die Uhr erneut ein gutes Stück unabhängiger vom iPhone. bis jetzt musste für ein Update stets die Watch-App am iPhone bemüht werden. Die Apple Watch muss für die Aktualisierung auf dem Ladegerät liegen, der Akku zu mindestens 50% gefüllt sein und die Verbindung zu einem WiFi bestehen.

Apple wird watchOS 6 im Herbst für alle Nutzer zum Download bereitstellen, das Update bringt unter anderem neue Apps für den Taschenrechner und die Sprachmemos und den App Store auf die Apple Watch. Alle Apple Watch-Modelle ab der Series 1 können die Aktualisierung erhalten. Weiterhin wird es ab Herbst wie berichtet möglich, die Apple Watch auch als zweiten Faktor bei der Anmeldung eines neuen Geräts an der eigenen Apple-ID zu nutzen.

Sag jetzt deine Meinung!