Jonny Random, den 19. April 2019

Facebook arbeitet an eigenem Sprachassistenten für Smart Speaker und AR-Headsets

Facebook-Logo
Facebook-Logo

Facebook möchte mit einem eigenen Sprachassistenten gegen Alexa und Siri Position beziehen. Dieser könnte dann in der Hardware von Facebook zum Einsatz kommen. Wann mit einem Marktstart zu rechnen ist, ist noch nicht klar, zumal die Aufgabe eine immense Herausforderung ist.

Facebook möchte nun auch einen eigenen Sprachassistenten schaffen. Das soziale Netzwerk hat bereits Anfang 2018 ein Team an die Entwicklung gesetzt, das in der Nähe von Redmond stationiert ist, wie aus Medienberichten hervorgeht. Geleitet wird es von Ira Snyder, aktuell Director von Facebooks AR- und VR-Abteilung.

Facebook-Assistent im Facebook-Lautsprecher?

Es ist noch unklar, was der neue Sprachassistent von Facebook einmal leisten soll. Klar ist aber, aktuell ist Facebook bei seiner Hardware auf Alternativen wie Alexa angewiesen, die Assistentin von Amazon kommt derzeit etwa in den Portal-Geräten von Facebook zum Einsatz.

Künftig könnte man sie auch in den VR-Headsets der Oculus-Familie antreffen, auch in zukünftigen Smart Speakern von Facebook könnte sie zum Einsatz kommen. Es ist zu erwarten, dass die Ausrichtung auf die Erschließung sozialer Funktionen ausgerichtet ist. Die Entwicklung einer Sprachassistenz ist allerdings eine anspruchsvolle Aufgabe, was man etwa an der Geschichte von Siri eindrucksvoll sehen kann.

Facebook hat bereits einen gescheiterten Versuch mit einem eigenen Assistenten hinter sich: 2015 wollte man mit der M genannten Assistentin im Messenger Nutzern bei der Erledigung kleiner Alltagsaufgaben helfen, M holte sich bei Bedarf Unterstützung von menschlichen Operatoren. Der Versuch schlug fehl.


Ähnliche Nachrichten

Passende Angebote