Probleme bei Installation von iOS 9.3 auf einigen iPads

Offenbar tauchen Problemen bei der Installation von iOS 9.3 auf manchen iPads auf. Apple hat das Firmware-Update kürzlich veröffentlicht. Wie viele Nutzer oder Modelle betroffen sind, ist unklar.

iOS 9 auf iPhone und iPad

In Apples Support-Foren gibt es Meldungen darüber, dass das Update auf iOS 9.3 dazu führt, dass das eigene iPad nicht mehr benutzbar ist. Betroffen sind offenbar ausschließlich ältere iPad-Modelle, vornehmlich das iPad 2.

Manche Nutzer vermuteten die Aktivierungsserver hinter dem Problem. Doch selbst 24 Stunden später konnten sie ihr Apple-Tablet nicht einrichten und somit nicht mehr benutzen.

Lösungsversuche

Es soll helfen, das iPad per USB-Kabel an den Mac anzuschließen und das Firmware-Update via iTunes durchzuführen. Hilft das nicht, so berichten manche Betroffenen, soll eine Wiederherstellung via iTunes aus einem alten Backup das Problem lösen. Danach sind die iPads wieder bedienbar.

Dass iOS-Geräte nach einem Firmware-Update nicht mehr benutzbar sind, weil sie an irgendeinem Punkt des Updates hängen bleiben, ist kein unbekanntes Problem. Apple hat in solchen Fällen nach einer Weile meist ein Wartungsupdate herausgebracht, mit dem dies nicht mehr geschieht.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 23. März 2016
  • Zuletzt aktualisiert am: 23. März 2016
  • Wörter: 162
  • Zeichen: 1177
  • Lesezeit: 0 Minuten 42 Sekunden