Alexander Trust, den 24. April 2015

Apple Watch wasserdichter als gedacht

Apple Watch im Schwimmbecken
Apple Watch im Schwimmbecken, Foto: FoneFox

Die Apple Watch ist wasserdicht eingestuft worden als IPX7. Nun hat FoneFox aus Australien erste Tests unternommen und festgestellt, dass nicht nur Duschen, sondern auch Duschen mit Seife und Schwimmen im Becken funktioniert.

Wie wasserdicht ist die Apple Watch?

Die „7“ in der Kennzeichnung IPX7 ist einer Skala zugeordnet und bedeutet, dass die Apple Watch 30 Minuten bis zu 1 Meter tief unter Wasser gehalten werden kann. Hersteller sind bei der Angabe dieser Daten jedoch eher konservativ. Meist sind die Produkte in der Realität sogar etwas robuster, wie jetzt FoneFox aus Australien belegen kann.

Duschen

FoneFox hat die Apple Watch Sport auf die Probe gestellt. Zunächst hat man mit ihr leicht geduscht, dann hat man mit ihr geduscht und sie sogar eingeseift. Nach dem Abtrocknen war die Apple-Smartwatch weiterhin voll funktionsfähig – kein Wunder, da selbst Tim Cook öffentlich bestätigt hatte, dass er mit der Apple Watch duschen gehe.

Wasser-Eimer und Schwimmbecken

Darüber hinaus hat FoneFox die Apple Watch für 5 Minuten in einen Eimer mit Wasser gelegt. Als man sie herausnahm, funktionierte sie weiterhin. Sollte einem die Apple Watch als mal ins Klo fallen, muss man sie nicht wie das iPhone zur Reparatur bringen.

[mn-youtube code=“zW5CxZioIkk“]

Sogar im Schwimmbecken unter Wasser hat FoneFox die Apple Watch ausprobiert. Wegen der kapazitiven Technologie konnte man den Touchscreen unter Wasser nicht bedienen, die digitale Krone funktionierte jedoch und so konnte man zumindest zoomen oder Dialoge umschalten. Nach dem Besuch im Schwimmbecken tat die Apple Watch weiterhin ihren Dienst. Wer also die Apple Watch auf einer Beach Party trägt kann getrost ins Becken geworden werden, ohne um die Uhr Sorge zu haben.


Ähnliche Nachrichten