iOS 8.1.3 für iPhone und iPad veröffentlicht

iOS 8 - Funktionen am iPhone 5s, Bild: Apple

Apple hat heute ein Update für alle noch unterstützten iPhones, iPads und iPod touch veröffentlicht. Es geht um iOS 8.1.3, dessen Aufgabe es ist, Fehler im Betriebssystem zu beheben. Über das automatische Update müssen rund 250 MB heruntergeladen werden.

Neben OS X 10.10.2 hat Apple heute auch ein Update für seine Mobilgeräte in Form von iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Das Update steht ab sofort in den Einstellungen unter Softwareaktualisierung oder alternativ via iTunes zur Verfügung. Auf dem iPad Air 2 (WiFi) sowie einem iPhone 5s müssen 246 MB dafür heruntergeladen werden.

Im ausführlichen Changelog gibt Apple an, dass der Speicherbedarf beim Update eines der genannten Geräte verringert wurde. Der zweite Punkt betrifft ein Fehler, bei dem „manche Anwender“ ihr Passwort für die Apple-ID nicht eingeben konnten, obwohl die Nachrichten- oder FaceTime-App danach gefragt hat. Ebenfalls hat sich Apple die Spotlight-Suche zur Brust genommen, die unter bestimmten Umständen keine weiteren App-Ergebnisse anzeigte. Wer auf dem iPad die Multitasking-Gesten benutzt und dabei auf Probleme stieß, könnte eine Lösung das Update auf iOS 8.1.3 sein. Der letzte Punkt der Aufzählung sind neue standardisierte Tests für den Bildungsbereich, die es jetzt in den Konfigurationsoptionen gibt.

Wie immer muss für ein Update der Akku gut geladen oder das Ladekabel angeschlossen sein. Die Build-Nummer von iOS 8.1.3 ist 12B466, die Firmware-Version ist (auf dem iPhone 5s) 3.11.00.

Mehr über Stefan Keller:

Seit 1990 am Computer, seit 1999 im Internet und schon immer am Spielen. Ansonsten gerne Bastler an Technik und Hardware. Manche unterstellen mir, alles zu wissen, das stimmt aber nicht. Manche Dinge weiß ich nicht, beispielsweise wie man Strategiespiele spielt.

Metadaten
  • Geschrieben am: 27. Januar 2015
  • Zuletzt aktualisiert am: 27. Januar 2015
  • Wörter: 219
  • Zeichen: 1496
  • Lesezeit: 0 Minuten 57 Sekunden