Windows 10 bekommt Mac-ähnliche Trackpad-Gesten

Windows 10 bekommt umfangreiche Trackpad-Gesten spendiert, die manche Nutzer vom Mac kennen. Dies gab Joe Belfiore am Dienstag auf der TechEd Europe bekannt.

Windows 10 - Tech Preview

In den kommenden Wochen soll die Vorschau-Version von Windows 10 mit einer Reihe von Trackpad-Gesten ergänzt werden, die die Steuerung für Nutzer bequemer machen sollen. Seit Windows 8 gab es rudimentäre Trackpad-Gesten wie das Hinein- und Heraus-Zoomen oder das Scrollen. In Windows 10 sollen demnächst weitere eingebaut werden, so zum Beispiel die Möglichkeit schnell durch Apps zu wechseln (Fast-App-Switch).

Mehr-Finger-Gesten

Nutzer erwartet unter Windows 10 der Support von Mehr-Finger-Gesten, die Mac-Nutzer bereits kennen. So wird man mit drei Fingern auf dem Trackpad nach unten wischen können, und erreicht damit die Rückkehr zum Desktop. Wenn man in der umgekehrten Richtung wischt, kann man seine geöffneten Apps wieder anzeigen. Wenn man bereits den Desktop inklusive Apps sieht, kann man mit der gleichen Wischgeste am unteren Bildschirmrand den Task-View anzeigen.

Wischt man mit drei Fingern nach links oder rechts, kann man sich die Tastenkombination ALT+TAB sparen, um zwischen Anwendungen zu wechseln. Die neuen Trackpad-Gesten sollen dabei helfen, Nutzern ein ähnliches Arbeiten mit Windows auf dem Tablet sowie auf dem Desktop zu ermöglichen.

Belfiores Auftritt lässt sich auf dem Channel 9 Kanal ansehen, dazu muss man ungefähr auf 1:56 zurückspulen.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 28. Oktober 2014
  • Wörter: 203
  • Zeichen: 1434
  • Lesezeit: 0 Minuten 52 Sekunden