Anleitung: 3GS-Jailbreak Vorbereitung iBEC und iBSS auslesen [OS X]

In Zukunft wird es nötig iBEC und iBSS auszulesen, um einen Jailbreak sinnvoll auszuführen. Wir präsentieren Euch nachfolgend die passende Anleitung für Mac OS X.

iPhone 3GS schwarz (Vorderseite), Bild: Macnotes

Hinweis:

Das iPhone 3GS muss bei dem Vorgang komplett wiederhergestellt werden. Sichert also Eure Daten. Die am Ende ausgelesenen Dateien sind für den späteren Jailbreak nötig. Ihr solltet sie jetzt schon mal sichern.

Anleitung

  1. Zur Sicherheit die Firmware 3.0 herunterladen. So könnt ihr nicht aus Versehen auf 3.1 updaten. Die 3.1er-Firmware würde das Baseband updaten und somit den Unlock mit ultrasn0w vorerst unmöglich machen.
  2. Auf dem Desktop einen Ordner mit dem Namen „Pwnage“ anlegen.
  3. Verbindet nun das iPhone 3GS per USB und synchronisiert nochmals zur Sicherheit.
  4. Nun das Terminal starten, z. B. per Spotlight.
  5. Im Terminal nun den folgenden Befehl ausführen: while x=1; do nohup cp -vr /tmp/PersonalizedRestoreBundle.*/Firmware/dfu/* ~/Desktop/Pwnage/ 2>/dev/null; sleep .1s; done
  6. Jetzt müsst ihr das iPhone 3GS in den DFU-Modus bringen.
  7. iTunes erkennt das iPhone nun im Wartungsmodus. Drückt nun die ALT-Taste und klickt gleichzeitig auf „Wiederherstellen“. Hier wählt ihr nun die gerade heruntergeladene 3.0er Firmware aus und klickt auf „öffnen“.
  8. iTunes führt nun die Wiederherstellung des iPhone 3GS durch, im Hintergrund kopiert der Terminalbefehl die benötigten Dateien in den neuen Desktop-Ordner „Pwnage“. Speichert euch die Dateien „iBEC.n88ap.RELEASE.dfu“ und „iBSS.n88ap.RELEASE.dfu“ gut ab.
  9. Nach dem Wiederherstellungsvorgang könnt ihr den Terminalbefehl mit CTRL + C abbrechen und das Terminal beenden.
  10. Nun noch euer iPhone 3GS ganz normal aus dem Backup wiederherstellen bzw. synchronisieren.