Mac OS X 10.6 Snow Leopard: Screencasting mit QuickTime X, Handschriftenerkennung

Erst gestern wurden zahlreiche Videos von neuen Mac OS X 10. 6 Snow Leopard-Funktionen für kurze Zeit online gesehen, bis Apple diese von YouTube wieder löschen ließ. In einem langen Thread der französischen Seite MacGeneration finden sich derzeit weitere Screenshots des neuen Betriebssystems, unter anderem von der Screencasting-Funktion in QuickTime X und auch Videos der chinesischen Schrifterkennung via Trackpad.

OS X 10.6 - Snow Leopard

Über die mögliche Screencasting-Option in QuickTime X haben wir bereits berichtet. Sobald die Aufnahme fertig ist, bekommt man unterschiedliche Optionen zum Speichern des Videos und kann dort auch das Format und die Größe des Videos angeben. Die Videos lassen sich auch direkt in iTunes laden und für verschiedene Endgeräte optimieren.

Update für „Digitale Bilder“

Ebenfalls geändert wurde offenbar die Anwendung „Digitale Bilder“. Das Interface ist nun Finder-ähnlich und besitzt einige simple Bearbeitungsfunktionen.

Mit der aktuellsten Beta von Snow Leopard wurde die Handschriftenerkennung für chinesische Schriftzeichen für alle Nutzer von Multi-Touch-Trackpads aktiviert. Im iPhone gibt es die Funktion bereits: Chinesische Symbole lassen sich dort direkt auf dem Display zeichnen, die dann von der iPhone-Software erkannt werden. Ähnlich wird dies auch mit dem Trackpad funktionieren: