Kommentar: iWork 09 Trial zur Vollversion machen – Bug oder Feature?

Es geistert durch die Foren: mit einem simplen Edit einer Preferences-Datei kann die iWork 09 - Trialversion zu einer vollwertigen Retail-Version freigeschaltet werden. Eingabe von Seriennummern oder Registrierung entfällt. Dass diese einfache Möglichkeit in der iWork 09-Demo versehentlich besteht, scheint wenig wahrscheinlich, und die "Strategie" kommt einem auch irgendwie recht bekannt vor.

iWork-Logo

Die Konkurrenz aus Redmond hat mit der einfachen Möglichkeit, Vollversionen auf mehr oder minder grauen Wegen für lau zu erhalten, eine weitgehende Monopolstellung auf dem Office-Markt erreicht. iWork 09, auf der Macworld als einer der großen Würfe Apples vorgestellt, kann von vergleichbaren Marktdurchdringungen nur träumen. Was liegt näher, als den Unentschlossenen eine Möglichkeit zu geben, den Testzeitraum eben mal auf Unendlich zu stellen?

Das ist recht einfach – das Ändern eines Keys von „Trial“ nach „Retali“ reicht aus. Dass das nicht gewollt oder zumindest geduldet ist, scheint schwer vorstellbar, trotz einigem Chaos bei der Freischaltung nach dem iWork-Release.

Interessant dabei die Frage nach der Legalität. Kein Reverse Engineering, keine Eingabe einer unrechtmäßig bezogenen Seriennummer ist notwendig, man ändert an sich nur eine frei zugängliche Konfigurationsdatei eines kostenlos zur Verfügung gestellten Softwareprodukts.

Apple ist dabei in der komfortablen Situation, dass man die Anwender nicht einmal, wie in Bill Gates‘ legendärem Satz über die unbezahlten Kopien, „abhängig machen“ muss – es reicht eigentlich vollkommen, sie zu überzeugen. Wenn das in der dreißigtägigen Laufzeit der iWork 09-Testversion nicht funktioniert, dann vielleicht mit den kommenden Features des Softwarepakets für den Mac. Denn dann kommen beispielsweise Möglichkeiten zum Dokumentensharing hinzu, die Mehrwert bieten, aber die wohl niemand mit einer handgestrickten Vollversion nutzen will.

Insofern: vor dem Launch passender Online-Dienste zur iWork-Suite noch mal schnell die Userbasis verbreitern – wie die schlechteste Idee klingt das nicht, und wie ein Versehen eigentlich auch weniger. Wenn die einschlägigen Anleitungen in den Foren weiter online bleiben, wenn die iWork-Trial nicht zügig modifiziert wird, kann man sich seinen Teil denken.