Notizen vom 16. Mai 2008: Veranstaltungskalender WWDC 2008 und mehr

Moscone West zur WWDC 2008

Notizen vom 16. Mai 2008. Apple veröffentlicht den Veranstaltungskalender zur WWDC 2008. Kommt die finale Version von Mac OS X 10.5.3 zum Event? Gibt es bald außerdem keinen Exklusiv-Vertrieb des iPhones mehr? Zu guter Letzt soll Apple sich fürs MacBook auf neue Displays geeinigt haben.

Das gibt‘s bei der WWDC

Apple veröffentlichte heute den Veranstaltungskalender der diesjährigen Entwicklerkonferenz in San Francisco. In acht verschiedenen Räumen finden zwischen dem 9. und 13. Juni umfangreiche Workshops und Vorträge statt. Apple teilt die Termine im Kalender übersichtlich in die Rubriken iPhone, Mac, iPhone & Mac und IT ein. Die Termine werden ständig erweitert und sind daher noch nicht vollständig.

Mac OS X 10.5.3 zur WWDC

AppleInsider spekuliert heute darüber, ob Steve Jobs das neue Desktop-Betriebssystem zusammen mit dem umbenannten iPhoneOS (2.0) zur WWDC Anfang Juni vorstellt. Der gestern veröffentlichte Build 9D32 beinhaltet kaum noch Fehler. Er erreicht damit faktisch Goldstatus. Daher würde einer baldigen Veröffentlichung nichts entgegenstehen.

iPhone wird von zwei Anbietern vertrieben

Rückt Apple von seinem exklusiven Vertriebsmodell beim iPhone ab? Orange meldet den Vertrieb des iPhones in weiteren Ländern. Dazu gehören Österreich und die Schweiz, aber auch Belgien, Polen, Portugal, Rumänien, die Slowakei, Jordanien, Ägypten, die Dominikanische Republik und einige Länder Afrikas. Diese Entwicklung deutet darauf hin, dass Apple zukünftig wohl neue Wege beim Vertriebsmodell gehen möchte.

In Österreich gibt es nun offiziell zwei Partner, die das iPhone verkaufen. Der österreichische Mobilfunkriese T-Mobile sorgte zuletzt für Aufsehen, als er bekannt gab demnächst ein UMTS-iPhone im Sortiment zu haben. Für Deutschland gibt es bisher keine bekannte Änderung. T-Mobile ist weiterhin der einzige Exklusivpartner Apples.

Neue MacBook-Displays bestellt

Offensichtlich plant Apple eine Überarbeitung des MacBook. Wie heute die Commercial Times berichtet, hat der Mac-Hersteller bei AU Optronics und Chi Mei Optoelectronics die Fertigung von LCD-Panels in Auftrag gegeben. Der Verkauf des neuen Gerätes wird auf das dritte Quartal 2008 taxiert.

Mehr über tl:

Genussmensch mit Mac. Jahrelang ärgerte er sich über Treiberkonflikte und Virenattacken. Jetzt genießt er die Intuitivität und das Design seines MacBook.

Metadaten
  • Geschrieben am: 16. Mai 2008
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. März 2021
  • Wörter: 297
  • Zeichen: 2331
  • Lesezeit: 1 Minuten 17 Sekunden