NewsFire ab sofort kostenlos

Der Markt für kostenpflichtige RSS-Reader auf dem Mac ist jetzt wohl endgültig tot. Nachdem NetNewsWire schon seit Anfang des Jahres zum Nulltarif erhältlich ist, zog jetzt auch Konkurrent NewsFire nach.

Mit diesem Schritt versucht Entwickler David Watanabe wohl auch, etwas verloren gegangene Sympathie wieder zu gewinnen, nachdem vor nicht allzu langer Zeit recht deftige Kritik wegen versteckter Werbung in Inquisitor auf ihn hagelte (wir berichteten).

NewsFire (mehr dazu bei uns) kann nicht ganz so viel wie NetNewsWire, hat für manche aber das bessere Interface. Wer nicht ohnehin schon längst auf einen Online-Feedreader à la Google umgestiegen ist, der kann jetzt durchaus mal einen Blick auf NewsFire wagen.

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 1. März 2008
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. März 2021
  • Wörter: 104
  • Zeichen: 746
  • Lesezeit: 0 Minuten 27 Sekunden