WWDC 2006: Macnotes-Liveticker

An dieser Stelle könnt ihr den Macnotes-Liveticker zur WWDC 2006 nachlesen. Wie von uns erwartet, gab es auf der WWDC 2006 keine iPods und iPhones oder sonstige große Überraschungen - dafür wurden neue, sehr gut ausgestattete Mac Pros gezeigt, sowie Xserves. Außerdem bekam man einen ersten, vielversprechenden Einblick in Mac OS X 10.5.

WWDC 2006 - Eingangsbereich, Bild: Macnotes

Herzlichen Dank an die vielen Leser, die ihn live verfolgt haben – knapp 10.000 Pageloads in 90 Minuten sind wahrlich kein Pappenstiel. Umso erfreulicher, dass unser Server stabil und schnell war. Wir würden uns freuen, eure Meinungen zur Keynote zur hören!

20:31:

Das war unser Live-Bericht von der WWDC-Keynote. Danke an alle Leser! Wir schalten gleich wieder auf die normale Macnotes-Site um.

20:28:

Das war’s! Kein One more thing!

20:26:

„Thank you for coming“ – kommt jetzt das One more thing?

20:25:

Leopard wird im Frühling 2007 erscheinen.

20:24:

Developer-Preview ab heute erhältlich!

20:23:

Jobs: „Das sind nur 10 der vielen neuen Funktionen in Leopard“. iCal wird Mehrbenutzer-fähig.

20:22:

Auch Video-Hintergründe sind möglich.

20:20:

Blue-Screen-Funktion für iChat, mit der man sich leicht vor verschiedene Hintergründe montieren kann.

20:18:

Fotos, Videos und Keynote-Dokumente können per iChat gezeigt werden.

20:17:

Jobs zeigt das neue iChat in schon traditionellen Video-Chat mit Phil Schiller.

20:14:

iChat – animierte Icons, Tabs für Chats, Aufnahme-Funktion für Video-Chats, Photo-Booth Effekte.

20:13:

Jobs zeigt die Webclip-Funktion.

20:11:

Funktioniert auch mit einzelnen Teilen einer Website. Simpler Button-Klick!

20:09:

Webclip: Button in Safari, mit dem User sich eigene Widgets aus ihren Lieblings-Websites machen können.

20:07:

Dashboard: Über 2500 Widgets verfügbar. Dashcode soll diesen Trend verstärken.

20:05:

Mail wird offensichtlich zur zentralen Büro-Anwendung in Leopard.

20:03:

Jobs zeigt das neue Mail und die Templates.

20:02:

Systemweite To-Do-Integration, d.&nbs;h. auch in iCal, Adressbuch etc.

20:01:

To-Do-Liste als spezielle Mailbox in Mail. Jede neue Nachricht kann als To-Do-Item festgelegt werden.

19:59:

Endlich HTML-Mails mit Standard-Code! Viele Templates mit fertigen Designs.

19:58:

Jetzt geht’s erst richtig los: Mail 3.0.

19:56:

Text-to-Speech hört sich deutlich menschlicher an als bisher.

19:54:

Jeder soll mit OS X arbeiten können – verbesserte „Voice Over“ Sprachfunktionen.

19:53:

Erlaubt Entwicklern ihre Anwendungen ganz einfach mit Animations-Effekten auszustatten.

19:51:

„Core animation“ – Integrierte Animations-Effekte

19:49:

Neues Spotlight: Netzwerk-Rechner lassen sich durchsuchen, verbesserte Geschwindigkeit.

19:48:

Nennt sich „Spaces“, wird Teil von Leopard.

19:45:

Virtual Desktops!

19:45:

Neue Versionen von Front Row und Photo Booth in Leopard.

19:44:

Boot Camp wird Teil von Leopard, bisher 500.000 Downloads.

19:42:

Jobs zeigt Time Machine im Zusammenspiel mit iPhoto.

19:40:

Funktioniert mit Finder und allen Benutzer-Programmen.

19:39:

Tolle grafische Darstellung, Slider zum W&aumhl;len des Backups auf der Zeitleiste.

19:38:

Sicherungskopien können per Datums-Eingabe wiederhergestellt werden. Deshalb der Name – Time Machine.

19:36:

Backup auf Server oder Festplatte, komplett an eigene Bedürfnisse anpassbar.

19:33:

Neue Features in Leopard: 64-Bit Unterstützung, „Time-Machine“ = automatische Backup-Lösung.

19:30:

Jobs: Microsoft gibt 5 Milliarden Dollar pro Jahr für Forschung und Entwicklung aus, aber eigentlich kopieren sie nur Apple und Google.

19:26:

Screenshots von OS X und Vista werden verglichen. Microsoft hat wohl wirklich kopiert.

19:25:

Und was hat die Konkurrenz in den letzten 5 Jahren getan? Vista.

19:25:

Ohne OS X wäre der Umstieg auf intel-CPUs undenkbar gewesen.

19:23:

OS X ist das erfolgreichste Software-Produkt in der Firmengeschichte. 19 Millionen aktive Nutzer.

19:23:

Thema Software, d. h. OS X!

19:22:

Fotos aus dem Saal finden sich hier.

19:21:

Komplett Built-to-Order. 1 Million mögliche Konfigurationen.

19:20:

XServes bekommen den Xeon-Prozessor. Gleiche Bauhöhe, redundante Stromversorgung.

19:18:

Jetzt geht es um den Xserve.

19:17:

Shipping TODAY!

19:17:

BTO-Optionen. Die Zuschauer scheinen zufrieden.

19:15:

Standard-Konfigurationen: 2,66 GHz Dual, 1 GB RAM, Superdrive. 2499 Dollar.

19:15:

Komplett neuer Innenraum. Laufwerke lassen sich ohne Werkzeug einsetzen.

19:13:

Weniger Kühlaufwand dank Intel-Chips. Platz für bis zu vier Festplatten. 4 PCI-Express Steckpläze.

19:12:

Der Mac Pro ist bis zu 2,1 mal so schnell wie der Quad G5.

19:11:

Das Gehäuse bleibt gleich. Alle Mac Pros mit zwei CPUs!

19:09:

Mac Pro! Xeon-Prozessoren, zwei optische Laufwerke. Bis zu 3 GHz.

19:08:

Das MacBook ist ein Wahnsinns-Erfolg, trägt zu dramatisch steigendem Marktanteil bei.

19:07:

Drei Viertel aller verkauften Macs mit Intel-CPU, bei wachsendem Marktanteil.

19:06:

17 Millionen Besucher im letzten Vierteljahr. 50 Prozent der Käufer sind Wechsler.

19:05:

Jetzt geht es um die Apple Stores.

19:04:

750 000 registrierte Mac-Entwickler weltweit.

19:02:

4200 Messebesucher aus 48 Ländern, größte WWDC aller Zeiten.

19:01:

Jobs betritt die Bühne. Wahnsinniger Jubel.

19:00:

10 Uhr Ortszeit. Es läuft noch immer Musik.

18:58:

Noch 2 Minuten – man kann die Spannung geradezu fühlen.

18:54:

Noch 5 Minuten bis zum geplanten Beginn. Wahrscheinlich wird es wie üblich ein paar Minuten später losgehen. Eins ist sicher: Heute wird Steve Jobs die nächste Raubkatze loslassen!

18:51:

Daft Punk wird gespielt, die Atmosphäre im Saal ist umwerfend.

18:49:

Auch U2 wird gespielt, bekannte Melodien für Apple-Fans. Der Saal ist so gut wie voll, fast jeder Zuschauer hat einen mobilen Mac dabei, vor allem das MacBook kann man überall sehen.

18:46:

Aus den Boxen erklingt Musik von den Gorillaz.

18:40:

Der Saal füllt sich schnell!

18:36:

Noch knapp 20 Minuten bis zur Keynote. Die Apple Stores sind weltweit offline.

18:30:

Ich bin jetzt im Saal. Sitze in der der vierten oder fünften Reihe. Das Aiport-Netz ist bisher sehr stabil, besser als im letzten Jahr!

18:26:

Jetzt geht es hoch, der Puls steigt!

18:24:

Momentan werden Presse-Leute und VIPs in den Saal gelassen. Der Eingang zum Saal befindet sich auf der zweiten Etage, wir sind kurz vor der Rolltreppe zu dieser Ebene.

18:12:

Die Türen zum Saal haben sich geöffnet, die Leute werden hineingelassen!

18:10:

Übrigens: Diese Seite aktualisiert sich alle 60 Sekunden automatisch. Schont den Server und unsere Nerven und ladet die Seite bitte nicht manuell neu!

18:10:

Es kann losgehen: Wir empfehlen, Chips und ein kühles Bier bereitzustellen und wünschen viel Spaß bei unserer Live-Berichterstattung!