27 Zoll iMac mit 120 Hz Mini-LED-Display 2022?

Gerüchteweise plant Apple 2022 die Veröffentlichung eines iMac mit 27 Zoll Display. Das hat es jedoch in sich. Denn es soll ebenfalls 120 Hz Bildwiederholfrequenz bieten und außerdem Mini-LED, wie zuletzt beim iPad Pro 12,9 Zoll und den neuen MacBook Pro.

iMac 24 Zoll

Es ist eigentlich keine Frage, ob ein neuer „großer“ iMac kommt, sondern nur wann und in welcher Konfiguration. Denn Apple plant sein komplettes Portfolio auf Apple Silicon umzustellen.

Nun hat Ross Young, Mitarbeiter des Beratungsunternehmens „Display Supply Chain Consultants“ (DSCC), gegenüber MacRumors, aber auch auf Twitter Informationen zu einem möglichen 27 Zoll iMac bekannt gegeben. Auf Nachfrage der Kollegen konkretisierte Young seine auf Twitter veröffentlichten Informationen.

27 Zoll iMac mit 120 Hz Mini-LED-Display?

Young zufolge soll das Display im kommenden iMac Ähnlichkeiten mit denen in den neuen MacBook Pro aufweisen. Es handelt sich offenbar ebenso um ein Display, das eine variable Bildwiederholrate von 120 Hz erlaubt. Apple spricht bei diesem Produkt von einem ProMotion-Display als Marketingnamen. Das Unternehmen variiert zwischen 24 und 120 Hz.

Zudem bekommt das Display laut Young eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung spendiert und ist so auch für den Zusatz „XDR“ im Namen gut. Dies würde bedeuten, dass der 27 Zoll iMac vermutlich ein Display mit 1.000 Nits Helligkeit im Schnitt bekommt. Dies könnt bis zu 1.600 Nits Helligkeit über kurze Zeiträume erzielen. Der aktuelle iMac mit M1 Prozessor hingegen erzielt lediglich eine Helligkeit von 500 Nits.

Großer iMac im Q1 2022?

Laut Young plant Apple derzeit den neuen iMac im ersten Quartal 2022 zu veröffentlichen.

Weiterhin geht der Analyst davon aus, dass Apple über kurz oder lang auch ein separates Display anbieten „könnte“. Das sei nicht in Stein gemeißelt.