Neue Firmware für AirPods Pro und AirPods 2 (3E751)

Apple veröffentlicht eine neue Firmware für seine kabellosen Kopfhörer, die AirPods der zweiten Generation und die AirPods Pro. Diese trägt die Buildnummer 3E751. Das Update geschieht eigentlich mit der Zeit automatisch und kann nur bedingt selbst gesteuert werden.

AirPods Pro im Ohr, Bild: Apple

Im September 2020 gab es letztmals ein Firmware-Update für die AirPods 2 und AirPods Pro. Seinerzeit spendierte Apple den Pro-Kopfhörern immerhin die Fähigkeit für „räumliches Hören“, sogenanntes „Spatial Audio“ oder auch „3D-Audio“. In Verbindung mit den eigebauten Lage- und Beschleunigungssensoren kann das Unternehmen die Audiowiedergabe derart manipulieren, dass man als Hörer tatsächlich die Lage zur Tonquelle meint wahrzunehmen. Dies geschieht derart, dass man auch die Position des Wiedergabegeräts (iPhone oder iPad) berücksichtigt.

Welche Neuerungen bringt die Firmware?

Apple selbst gibt keine Hinweise dazu, welche Neuerungen die neue AirPods-Firmware beinhaltet. Wir sind daher auch auf Nutzermeldungen angewiesen und durchforsten entsprechend auch die sozialen Medien.

Sobald uns Hinweise auf Neuerungen bekannt werden, passen wir den Beitrag entsprechend an.

Wie kann ich die AirPods aktualisieren?

Einen echten Button zum Aktualisieren der AirPods gibt es nicht. Ihr könnt selbst nur schauen, dass die Kopfhörer in der Nähe eines verbundenen Geräts liegen, mit dem sie vorher verbunden waren.

Um zu überprüfen, welche Firmware-Version Eure AirPods haben, könnt Ihr die Einstellungen-App öffnen.

  • Öffnet die Einstellungen-App.
  • Navigiert zum Punkt „Allgemein“.
  • Tippt dort dann auf „Bluetooth“.
  • Tippt dann auf das „i“ hinter dem Namen Eurer AirPods.
  • Im dann folgenden Dialog findet Ihr auch Hinweise auf die installierte Firmware.

Es gibt Gerüchte über eine neue Generation von AirPods im Sommer. Die Kopfhörer sollen dann so ausschauen wie die AirPods Pro, nur eben ohne aktive Geräuschunterdrückung auskommen. Die Pro-Variante bekommt man derzeit übrigens für knapp 200 Euro Straßenpreis.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 28. April 2021
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. Mai 2021
  • Wörter: 262
  • Zeichen: 2190
  • Lesezeit: 1 Minuten 8 Sekunden