Sajonaras 7 Minuten #36: Linkpflege ist wichtig … #SEO

Sajonaras 7 Minuten, Bild: Alexander Trust

Als Betreiber einer Webseite ist die Linkpflege ein unliebsames Thema, das jedoch zur Kategorie des „technischen SEO“ gezählt wird. Sie ist notwendig, aber so was von. Genau diese Disziplin möchte ich in der aktuellen Ausgabe des Podcasts thematisieren.

Der Kölner Dom ist ein Gesamtkunstwerk, in den eigenen vier Wänden gibt es immer etwas zu tun und Linkpflege ist ein bisschen von beidem.

Websitebetreiber, oder Papiertiger?

Denn die eigene Webseite sollte jedem am Herzen liegen. Ich kenne Websitebetreiber, bei denen ist eine Website ein Papiertiger. Dort werden in Büroräumen Zahlen auf dem Papier jongliert, um am Ende zu entscheiden, worum es geht.

Ich kenne Leiter von Redaktionen, die sich für teures Geld vom Besitzer der Website einen SEO-Kurs haben bezahlen lassen, weil der es wollte und aber nicht besser wusste. Das sind diese Redaktionen, in den eigentlich niemand Ahnung davon hat, was eigentlich SEO ist, geschweige denn PHP, Ruby, Python oder einfach nur HTML und Javascript bedeuten. Dort wird für teures Geld Expertise von Außen eingekauft und am Ende aber absolut nichts draus gemacht. So kann man sein Geld zum Fenster herauswerfen.

Doch es gibt auch diese Gruppe von Websitebetreibern, die zwar eine Ahnung davon haben, dass es irgendwie so was wie SEO gibt, aber es als zu mühselig empfinden. SEO ist keine Alchemie und trotzdem ein weites Feld, das manche überfordert und demotiviert.

Linkpflege ist wichtig

Linkpflege ist ein Teil der Suchmaschinenoptimierung. Dies ist nicht nur meine Meinung, sondern war schon Ende der 1990er meine Erfahrung. Damals wie heute mache ich mein Ding und versuche nicht, daraus irgendeinen Vorteil zu ziehen, außer meinen eigenen. Will heißen, ich gebe mich nicht als Suchmaschinenoptimierer aus, sondern ich wende meine Ideen an.

Es ist eine einfache Rechnung. Denn Google hat an vielen Stellen über das Thema gesprochen – damals noch Matt Cutts und später über andere Verantwortliche Stellungnahmen abgegeben, um dies zu bestätigen. Die Wartung einer Website ist wichtig. Googles Search Console (früher Webmaster Tools) liefert Anreize, was man warten könnte.

Ich schrieb schon des Öfteren, dass es ein Graus ist und man den Zerfall Woche für Woche erlebt. Ein Link, der vor Jahren noch aktiv war, funktioniert heute nicht mehr. Das wäre noch verschmerzbar. Doch irgendwelche Idioten kaufen alte Domains auf und nutzen die Backlinks, um ihrer Pornoplattform, Casinodreck oder anderen sinnfreien Inhalten zu mehr Geltung zu verhelfen. Die Strategien werden immer subtiler. Doch sobald Google so eine Website erkennt, dann gilt sie als „Bad Neighborhood“ und wirft ein schlechtes Licht auf die eigene Website. Welche Widrigkeiten die Linkpflege mit sich bringt, thematisiere ich im aktuellen Podcast von Macnotes.

Ach ja, und außerdem gibt es vielleicht dort draußen jemanden, der diesem Podcast zu einer Art Podcast verhelfen mag.

In jedem Fall findet Ihr unseren Podcast auf iTunes, Spotify und auch in Googles Podcast-Verzeichnis. Dort könnt Ihr ihn abonnieren, wenn Ihr mögt.

Damit zeichnen wir unseren Podcast auf:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 13. April 2021
  • Zuletzt aktualisiert am: 6. Mai 2021
  • Wörter: 540
  • Zeichen: 3958
  • Lesezeit: 2 Minuten 20 Sekunden