WWDC 2021: Apple kündigt Event für Sommer an

WWDC 2021, Bild: Apple

Apple hat in einer Pressemeldung über die WWDC 2021 informiert. Die diesjährige Worldwide Developers Conference findet wie schon im letzten Jahr ausschließlich online statt. Außerdem sind bis 18. April wieder Einreichungen für die Swift Student Challenge möglich. Die Veranstaltung findet vom 7. bis 11. Juni statt und wird erneut Ausblicke auf die kommenden Betriebssystem-Updates für iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS bieten.

Die Katze ist aus dem Sack. Während Apple-Fans eigentlich auf die Ankündigung für ein mögliches April-Event warten, informiert der Konzern aus Cupertino aktuell in einer Pressemeldung über die Entwicklermesse im Sommer.

WWDC21 komplett online

Wie schon die WWDC 2020 findet auch das Event in diesem Jahr ausschließlich „online“ statt. Neben einer Eröffnungsveranstaltung, in der Apple-Verantwortliche einen Blick auf die nächsten Versionen von Apples Software geben werden, sind wie immer auch Sessions für Entwickler im Anschluss daran geplant.

Über mehrere Tage verteilt werden Apple-Ingenieure dann im Detail über die Möglichkeiten zur Programmierung der Betriebssysteme informieren. Der Fokus liegt dabei auf den Neuerungen dieses Jahres.

Die größte Veranstaltung in der Geschichte der WWDC?

Gibt es eventuell bis in den Sommer gar kein Apple-Event mehr und also eine Durststrecke? Möglich, aber nicht unwahrscheinlich. Apple könnte ein iPad-Upgrade auch einfach über eine Pressemeldung kommunizieren.

Plant Apple stattdessen etwa das Mega-Event für den Sommer? Auch das ist denkbar und wird unterfüttert von Aussagen Susan Prescotts, Apples Verantwortlicher für die Kommunikation mit Entwicklern und Bildungseinrichtungen. Denn die sagt:

„Wir arbeiten daran, die WWDC21 zu unserer bisher größten und besten (Hervorhebung d. Red.) zu machen und freuen uns darauf, Apple Entwickler:innen neue Werkzeuge anzubieten, die sie bei der Erstellung von Apps unterstützen, die die Art und Weise verändern, wie wir leben, arbeiten und spielen.“

Vielfältiges Programm

Apple will seiner weltweiten Community von mehr als 28 Millionen Entwicklern und Entwicklerinnen in diesem Zeitraum Informationen und Werkzeuge „zur Verfügung stellen, die sie benötigen, um ihre Ideen umzusetzen.“ Der iPhone-Hersteller plant ein umfangreiches Programm mit Ankündigungen auf der Keynote, detaillierten Informationen im Rahmen der State of the Union, Online Sessions, 1:1-Labs mit technischen Hilfestellungen sowie neuen Möglichkeiten für Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Apples Ingenieuren und Designern in Kontakt zu treten. Sie erfahren dann mehr über die neuesten Frameworks und Technologien.

Swift Student Challenge 2021

Apple setzt auch in diesem Jahr seine Tradition fort und unterstützt Schüler und Schülerinnen, die gerne programmieren, mit der Swift Student Challenge. Diese lädt Apple ein, einen eigenen interaktiven Swift Playground zu entwickeln und einzusenden. Die Einsendungen müssen dann innerhalb von drei Minuten erlebbar sein. Die Einsendungen werden bewertet und hinterher auch Preise ausgelobt.

Einsendungen nimmt Apple noch bis zum 18. April entgegen, und zwar über die Swift Student Challenge Webseite.

Lokales Engagement

Apple stellt außerdem 100 Millionen US-Dollar für die „Racial Equity and Justice Initiative“ bereit. Diese Initiative für Bildungs- und Chancengleichheit der Stadt San José will Jugendlichen aus unterversorgten Stadtvierteln ermöglichen eine College-Ausbildung zu erhalten. Dazu betreut es ein leistungsbasiertes Stipendienprogramm.

Apple kündigt außerdem an, bis zur Veranstaltung noch weitere Informationen zum Programm der WWDC21 über die Apple Developer App und auf der Apple Developer Webseite, sowie per E-Mail zur Verfügung stellen.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 30. März 2021
  • Zuletzt aktualisiert am: 13. April 2021
  • Wörter: 493
  • Zeichen: 3990
  • Lesezeit: 2 Minuten 8 Sekunden