Fünf neue Macs stehen vor der Veröffentlichung

Die Hersteller von Technologie-Produkten sind oft angehalten, neue Geräte bei Behörden zu melden. Entsprechend tauchen neue Produkte oft in Datenbanken auf, auch vor der eigentlichen Produkteinführung. So gibt es aktuell in der Datenbank der eurasischen Wirtschaftskommission Hinweise auf gleich fünf neue Macs von Apple.

Das neue 16 Zoll MacBook Pro, Bild: Apple

In der Datenbank der „Eurasian Economic Commission“ finden sich mittlerweile 64 Einträge zu Apple-Geräten. Fünf davon kann man anhand der Modellnummer jedoch nicht zuordnen. Allerdings sind lediglich vier davon neu. Allesamt deuten sie auf eine Reihe von neuen Macs hin.

Neue Macs im Anflug?

Die Datenbank beschreibt die Geräte mit den Modellnummern A2348, A2438, A2439, A2337 und A2338 als „Personal Computer“ des Herstellers Apple oder Zubehörteile für selbige. Auf den Geräten soll jedoch macOS 11.0 installiert sein.

Es gibt in der Datenbank jedoch noch weitere Modellnummern, die schon vorher veröffentlicht wurden, allerdings noch immer nicht am Markt sind. Es handelt sich um Geräte mit der Modellnummer A2147, A2158 und A2182. Auch diese Geräte sollen macOS Big Sur nutzen. Merkwürdig daran ist jedoch, dass sie bereits im Juni 2019 erstmals in der Datenbank auftauchten.

Entsprechend kann man leider nicht schließen, dass die Veröffentlichung neuer Macs kurz bevor steht.

In voller Größe (75 kB) herunterladen .
Einträge von Mac-Modellen in der Datenbank der EEC

Neun neue iPhones warten auf Veröffentlichung

Schon im Juni gab es Einträge in der Datenbank der EEC, die neun iPhone-Modelle und möglicherweise einen iMac zeigten. Es ist gut möglich, dass Apple heute Abend auf dem „Hi, Speed“-Event immerhin entsprechende iPhones zeigt, die zu den im Sommer in der EEC-Datenbank hinterlegten Modellnummern passen.

Wir sind gespannt auf den heutigen Abend. Apple bietet einen Livestream der ausschließlich virtuellen Veranstaltung an; Wir berichten im Laufe des Abends über die Neuigkeiten.