Apple Podcasts jetzt auf Amazon Echo in Deutschland

US-Kunden konnten bereits seit Dezember 2019 auch Apples Podcasts über die Smartspeaker von Jeff Bezos anhören. Doch nun hat Amazon die Funktion auch auf Deutschland ausgeweitet. Ab sofort kann man nun mit einem passenden „Alexa Skill“ die Funktion nachrüsten.

Amazon Echo, Bild: Amazon

Hat man den passenden Skill einmal installiert, kann man in der Folge den Echo anweisen, passende Podcasts abzuspielen, zu pausieren oder von Episode zu Episode springen.

Den passenden Alexa Skill hinzufügen

Zunächst einmal sind ein paar Voraussetzungen notwendig:

  • Ihr benötigt sowohl die neuste Alexa-App auf dem iPhone,
  • als auch einen Amazon Echo oder ein Amazon Fire TV.
  • Außerdem müsst Ihr Eure Apple ID mit dem Alexa-Account verknüpfen.

In der Alexa-App könnt Ihr dann den Skill „Apple Podcasts“ herunterladen und einrichten.

Apple Podcasts zum Standard machen

Darüber hinaus könnt Ihr jedoch auch auswählen, dass nicht etwa Amazons Podcast-Verzeichnis, sondern dasjenige von Apple zum Standard gehört. Entsprechend müsstet Ihr dann nicht mehr den Zusatz „von Apple Podcasts“ dazu sprechen, um das richtige Verzeichnis anzusprechen.

Fügt dazu einen neuen „Service“ im Bereich „Musik & Podcasts“ der Alexa-App hinzu. Stellt dann sicher, dass Ihr mit der Apple ID eures deutschen Kontos eingeloggt seid. Erst dann könnt Ihr Apple Podcasts zum Standarddienst machen, der für Podcasts genutzt wird. Zuerst berichtete Macerkopf darüber.

Apple und Amazon nähern sich an

In den letzten ein, zwei Jahren beobachtete man grundsätzlich eine langsame Annäherung der beiden Unternehmen, die in diesem kleinen Baustein nur seine Fortsetzung findet. Apple verkauft über Amazon beispielsweise seine eigenen Produkte, Amazon wiederum bietet seit kurzem die Möglichkeit an, Filme und Serien direkt in der Amazon Prime App auf dem Apple TV kaufen und leihen zu können. Ein Feature, das nicht selbstverständlich ist, und die Sonderstellung Amazons zeigt.

Auch unterstützen sukzessive mehr Smart-Home-Produkte von Amazon Apples HomeKit.

Derweil gibt es Getuschel bei Amazons eigenem Podcast-Verzeichnis. Anbieter dürfen offenbar nicht negativ über die Produkte des Unternehmens in ihren Sendungen sprechen.