Alexander Trust, den 14. September 2020

IKEA und Asus ROG machen gemeinsame Sache bei Gamermöbeln

Workshop von Ikea- und Asus-Designern mit Profi-Gamern
Workshop von Ikea- und Asus-Designern mit Profi-Gamern, Bild: Inter IKEA Systems B.V.

Der schwedische Möbelhersteller Ikea und der taiwanische Hersteller ASUS machen gemeinsame Sache. Dies gab der Möbelriese nun bekannt. Das Ergebnis der Zusammenarbeit mit der „Republic of Gamers“-Sparte (ROG) von Asus sollen insgesamt 30 Produkte werden, die für Gamer gedacht sind. Welche Produkte konkret entstehen sollen, ist bislang noch nicht bekannt.

Ikea verriet aber, dass die eigenen Designer bereits mit Mitarbeitern von Asus zusammengesessen sind und bei einem gemeinsamen Workshop auch Profi-Gamer anwesend waren, um Inspiration zu liefern. Entworfen werden die kommenden Ikea-ROG-Produkte vom Ikea-Produktentwicklungsteam in Shanghai.

Bringt Ikea Gamer-Stühle und -Tische?

Es liegt auf der Hand, dass Ikea vermutlich auch „Schreibtische“ und „Bürostühle“ für Gamer anbieten wird. Denn bei einem Möbelhersteller leuchtet das unmittelbar ein.

In Ikeas Ankündigung heißt es lediglich, dass das Unternehmen „erschwingliche“ Gamermöbel und -Zubehör anbieten wolle. Die Frage ist, welches Zubehör genau sieht Ikea als sinnvoll an? Derzeit gibt es ja eine Kooperation zwischen Sonos und dem schwedischen Möbelhersteller, bei der Lampen mit und Multiroom-Lautsprecher entstanden. Die kann man auch als leichte Regale, zum Beispiel als Nachttisch-Ersatz neben einem Bett anbringen.

Kommen Ikea-ROG-Lampen?

Das Thema Beleuchtung könnte ebenfalls eine Rolle für Gamer spielen. Die Kombination aus Trådfri-Smart-Home-Anbindung mit LED-Lampen für den Schreibtisch erscheint spannend und sinnvoll.

Vor kurzem erst tat sich Logitech mit dem Möbelhersteller Herman Miller zusammen und entwickelte ebenfalls einen „Gamingchair“.

Wann gibt es die Ikea-ROG-Möbel?

Eine Frage, die Gamern nun natürlich auf der Zunge brennt, ist die nach dem Veröffentlichungstermin der Produkte. Fakt ist, wir müssen uns alle noch ein wenig gedulden. Denn die neuen Produkte sollen vorerst im Februar 2021 in China veröffentlicht werden und erst im Oktober 2021 in die USA und andere Teile der Welt kommen.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen