Endlich? Apple öffnet bald Onlineshop in Indien

iPhone SE (2020), Bild: Apple

Denn seit Kurzem werden in Indien verkaufte iPhone SE auch vollständig in Indien zusammengebaut.

Apples Onlineshop vor kaufkräftigen Feiertagen einsatzbereit

Bloomberg beruft sich auf eine Person, die mit der Angelegenheit vertraut sei. Apple wäre nun endlich in der Lage, seine Produkte in Indien selbst verkaufen zu dürfen. Dem iPhone-Hersteller aus Cupertino kommen auch gelockerte Verbote zupass.

Bislang werden Apples Produkte in Indien ausschließlich von Drittanbietern vertrieben.

Indien änderte Regeln

Ausländischen Unternehmen war es eigentlich nicht gestattet, Produkte in Indien anzubieten, wenn die Produktion nicht zu 30 Prozent im Land stattfindet. Doch im August 2019 lockerte Indien diese Beschränkungen.

Apple wollte dem Bericht zufolge schon wenige Monate später seinen Onlineshop starten. Doch die globale Covid-19-Pandemie machte dem Unternehmen aus Cupertino einen Strich durch die Rechnung. Ganz neu ist die Information indes nicht. TechCrunch berichtete bereits im Januar, dass Apple im dritten Quartal des Jahres mit seinem Onlinegeschäft in Indien starten wolle.

Apple ganz weltmännisch

Sieht man von den neuen Regeln in Indien ab, gab sich Apple schon davor sehr weltmännisch und betrieb viel Lobbyarbeit. Das Unternehmen, auch in Person von Tim Cook, versuchte viel, um schon vorher in Indien selbst aktiv werden zu dürfen. Nicht zuletzt werden bereits seit einiger Zeit Einstiegsmodelle von Apples iPhone in Indien gefertigt. Der Konzern konnte Partner dazu bewegen, Investitionen in Indien zu tätigen. Zuletzt wurde außerdem bekannt, dass Wistron und Foxconn sei Dank nun auch das iPhone SE und das iPhone 11 in Teilen in Indien gefertigt werden.

Erste Apple Stores in Mumbai und Bangalore

Darüber hinaus gibt es Berichte, dass Apple schon mit den Bauarbeiten für seinen ersten Apple Store in Indien begonnen hat. Dieser soll seine Pforten 2021 in Mumbai öffnen.

Als Standort für einen zweiten Apple Store soll Apple sich außerdem den Ort Bangalore ausgeguckt haben.