DiCaprio, De Niro, Scorsese: Apple TV+ rüstet mit Killers of the Flower Moon auf

180 Millionen US-Dollar Budget soll ein Filmprojekt namens „Killers of the Flower Moon“ kosten, das Apple sich leistet. Medienberichten zufolge arbeitet Regisseur Scorsese mit den Hauptdarstellern Robert De Niro und Leonardo Di Caprio zusammen.

Fernseher, Bild: CC0

Gleich mehrere Branchenmagazine (Variety, Hollywood Reporter und Deadline) berichten übereinstimmend über eine Kooperation Apples mit Paramount. Die Kosten sollen bei mehr als 180 Millionen US-Dollar liegen. In der Regel würden Filme von Scorsese jedoch deutlich über Budget enden. „The Irishman“, an dem Scorsese zuletzt für Netflix arbeitete sollte ursprünglich 160 Millionen US-Dollar kosten, landete dann aber wohl bei 225 Millionen US-Dollar.

Krimi-Drama

Es handelt sich bei „Killers of the Flower Moon“ um ein Krimi-Drama, das in den 1920er Jahren spielt. Es basiert auf einem Roman, der den gleichen Namen trägt. Der Film thematisiert Morde der Osage-Indianer in Oklahoma. Einige davon kamen durch Verkauf von Beteiligungen an ihren Ölvorkommen auf dem eigenen Land zu Reichtum.

In einer Zeit, in der das (F)BI noch nicht bundesweit agierte, decken die Beamten Korruption lokaler Verantwortlicher auf.

Prestigeprojekt für Apple

Apple produziert den Film gemeinsam mit Imperative Entertainment. Paramount übernimmt die Distribution in den Kinos weltweit.

Zuvor wurde bekannt, dass Apple sich auch die Rechte an dem Zweiter Weltkriegsdrama Greyhound von und mit Tom Hanks sicherte.