Alexander Trust, den 14. Mai 2020

Apple Park eine Geisterstadt: Wann ändert sich das?

Gäste am Steve Jobs Theater im Apple Park
Gäste am Steve Jobs Theater im Apple Park, Bild: Apple

In Deutschland haben mittlerweile auch die Apple Stores wieder geöffnet. In den USA ist die neue Normalität aber noch nicht bei Apple angekommen. Nicht zuletzt am Firmensitz in Cupertino, dem Apple Park, befinden sich kaum Mitarbeiter, wenn man von Sicherheitskräften absieht. Doch genau darüber gibt es nun eine Meinungsverschiedenheit.

Mark Gurman ist Investigativjournalist mit Beziehungen zu Apple im weitesten Sinn. Aus diesem Grund heuerte er einst bei Bloomberg an und ging von 9to5Mac weg.

John Gruber seinerseits ist Autor und Erfinder der Markdown-Kennzeichnungssprache. Er ist Jahrgang 1973 und betreibt mit Daring Fireball ein Blog, in dem vor allem Details rund um Apple breitgetreten werden. Gruber ist mit einigen Apple-Verantwortlichen bekannt und veranstaltet den Podcast „The Talk Show“. Bei Live-Aufnahmen des Podcasts im Anschluss an die WWDC 2015, 2016 und weitere, sprach Gruber unter anderem mit Phil Schiller, Eddy Cue und Craig Federighi.

Hält Apple Mitarbeiter an, möglichst schnell zurückzukommen?

Gurman behauptete, dass Apple seine Mitarbeiter dazu anhält möglichst früher als später zur Arbeit an den Apple Park zurückzukehren, um sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu erarbeiten. Der Titel der Beitrags lautet „Apple Plans to Return More Staff to Offices in Break From Rivals“.

Genau auf diesen Titel geht John Gruber ein und überschreibt seine Kritik mit „Bloomberg Publishes Clickbait in Break from Rivals“.

Gruber zitiert Apple-Mitarbeiter, die abstreiten, ihre Mitarbeiter vor allen anderen an den Arbeitsplatz zurückholen zu wollen. Tatsächlich wird ein Apple-Verantwortlicher zitiert mit der Beschreibung, dass der Apple Park derzeit eine „verdammte Geisterstadt“ sei und dass sich daran so bald nichts ändern werde.

Apple wolle stattdessen über mehrere Monate hinweg die Mitarbeiter erst sukzessive wieder in den Apple Park lotsen.

Wer hat Recht?

Beide Positionen stehen auf den ersten Blick unversöhnlich nebeneinander. Hat womöglich Gurman Recht und Apple will über Gruber nur die Wogen glätten?

Haben vielleicht sogar beide Recht? Hat womöglich ein Teamleiter Apples seine Mitarbeiter angehalten, sie mögen doch bitte schneller an den Apple Park zurückkehren, und zwar in Eigenregie, ohne das abzusprechen?

Vieles ist denkbar. Doch in unserer modernen Medienrealität sind derlei sich auf den ersten Blick widersprechende Beiträge nur allzu oft an der Tagesordnung.


Ähnliche Nachrichten