Apple gibt Gas: A14 Prozessor mit mehr als 3 GHz?

iPhone 11, Bild: Apple

ResearchSpinners (RS) ist eine relativ unbekannte Webseite auf unserem Radar. Sie wurde nun von MacRumors zitiert. RS erwähnt nun einen „Enthüllungsjornalisten“ (Leaker) namens @IceUniverse mit neuen Informationen zu Apples A14 Prozessor.

Der oder die Verantwortlichen hinter diesem Account (den es auf Instagram oder unter leicht anderem Namen auf Twitter gibt), veröffentlichen immer mal wieder Neuigkeiten. Die in dem Beitrag erwähnten Neuigkeiten konnten wir jedoch bislang nicht auf den Plattformen entdecken.

Apple A14 mit 3,1 GHz?

Dem Bericht zufolge sei der Apple A14 Chip im GeekBench 5 Benchmark aufgetaucht. Die Daten zeigen, dass Apple den Chip mit 3,1 GHz betreibt. Der Apple A13 Bionic taktet derzeit mit 2,7 GHz.

Dem Bericht zufolge soll der Apple A14 im Single-Core-Test 1.658 Punkt erzielen. Dies wäre 25 Prozent schneller als der A13 momentan. Dazu erzielt der neue Chip 4.612 Punkte im Multi-Core-Test. Die entspricht einem Plus von 33 Prozent gegenüber dem A13 im iPhone 11 (Pro).

Bewahrheiten sich Gerüchte?

Im Januar gab es Gerüchte, Apples nächstes iPhone könne so schnell werden, wie ein MacBook Pro 15 Zoll. Ein Experte rechnete vor, wie viel Leistung der A14 Prozessor unter gewissen Voraussetzungen erreichen kann und gab eine Prognose ab.

Jason Cross rechnete vor, wie der Apple A14 im Geekbench 5 Single-Core Test abschneiden könnte, selbst wenn Apple einfach nur die Fertigung von 7nm auf 5nm umstellt und die Geschwindigkeit erhöht, aber das Chip-Design wie beim A13 beliße. Im Multi-Core Test prognostizierte Cross 5.000 Punkte.

Wie viel ist dran?

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir den Inhalt nicht seriös einschätzen.

Wir finden keine Hinweise auf den Social-Media-Accounts zu den Benchmarks. Und eine etwas längere Recherche in den öffentlich verfügbaren Ergebnissen von GeekBench brachte bislang auch keine Ergebnisse mit den kolportierten Benchmark-Resultaten hervor.