iPhone XR und iPhone 11 2019 am erfolgreichsten

iPhone XR, Bild: Apple

Omdia sieht das iPhone XR auf dem 1. Platz mit 46,3 Millionen verkaufter Einheiten. Das iPhone 11 folgte auf Rang 2 mit 37,3 Millionen Stück. Auf Rang 3 landete Samsungs Budget-Smartphone, das Galaxy A10. Es wurde demnach 30,3 Millionen mal verkauft.

Apple und Samsung teilen sich Top 10

In den Top 5 folgen dann das Galaxy A50 und das Galaxy A20, erst auf Rang 6 liegt das iPhone 11 Pro Max mit 17,6 Millionen verkaufter Einheiten. Es folgt das iPhone 8 mit immerhin 17,4 Millionen Stück. Das iPhone 11 Pro landete auf Platz 9 mit 15,5 Millionen verkaufter Geräte.

Es ist nicht ganz richtig, zu sagen, dass Apple und Samsung sich die Top 10 teilen. Denn Xiaomis Redmi Note 7 landete auf Rang 8 mit 16,4 Millionen verkaufter Geräte. Doch darüber hinaus spielen andere Hersteller kaum eine Rolle.

Für Samsung-Fans dürfte zudem ernüchternd sein, dass die High-end-Modelle des Herstellers in dieser Aufzählung gar nicht auftauchen. Auf Platz 10 landet nämlich nur noch das Galaxy J2 Core.

Apple seit fünf Jahren auf Toprängen

Laut Omdia nimmt Apple in den letzten fünf Jahren ununterbrochen die Plätze 1 und 2 ein. Teilweise belegten die Apple-Smartphones sogar die Top 3 oder gar Top 5, ohne dass Geräte anderer Hersteller ähnliche Verkaufszahlen erreichten.

Das iPhone XR wurde vermutlich in diesem Jahr auch deshalb häufig verkauft, da Apple den Preis des 2018er Geräts senkte, nachdem im Herbst 2019 die neuen Modelle in den Handel kamen. Das XR kostet jetzt bei Apple ab 699 Euro aufwärts. Der aktuelle Straßenpreis liegt teils sogar deutlich darunter. Bei der Einführung 2018 kostete das XR-Smartphone ab 849 Euro.