Alexander Trust, den 24. Februar 2020

Apple AirTags offenbar komplett wasserdicht

AirTag
AirTag, Bild: Apple

Die Bluetooth-Tokens von Apple, die AirTags, sind gerüchteweise komplett wasserdicht. Aufgeladen werden sie außerdem ähnlich wie die Apple Watch.

Vor einigen Monaten gab es heftige Gerüchte darüber, dass Apple einen Konkurrenten zum beliebten Tracker „Tile“ auf den Markt bringen wolle.

AirTags wasserdicht?

Nun heißt es in einem Beitrag von Mac Otakara, dass Apples AirTags vollständig wasserdicht würden. Zudem nutze der Konzern zum Aufladen der Tokens eine vergleichbare Technologie wie bei der Apple Watch. Möglich also, dass wir die AirTags in Zukunft auch mit dem Ladegerät der Watch werden aufladen können.

Tile-Konkurrent heißt AirTag

Der Name „AirTag“ kommt übrigens nicht aus heiterem Himmel. Ihn hat sich niemand ausgedacht. Vielmehr stammt er aus einer Beta-Version von iOS 13.2 aus dem Oktober 2019. Im Quellcode fanden Entwickler den Namen für das Produkt. Und nicht nur das. Denn auch das Artikelbild, das wir für den Beitrag nutzen, stammt aus dem Quellcode des Betriebssystems.

Ortungsanhänger und mehr

Die Vermutung lautet, dass es sich dabei um Ortungsanhänger wie die Tile-Produkte handelt. Die kann man dann zum Beispiel im Auto ablegen, damit man immer weiß, wo man es abgestellt hat. Oder man packt sie ins Portmonee oder an den Schlüsselbund, um beides nicht mehr zu verlegen.

Es sind aber grundsätzlich noch viel mehr Anwendungen denkbar. Mit den Tokens könnte man unter Umständen auch Türen aufschließen oder für andere Geräte eine Art virtuelles Positionsnetz aufspannen. In dessen Rahmen würden dann gewisse Anwendungen funktionieren, außerhalb aber nicht.

Die AirTags gehören mit zu den Produkten, die wir 2020 von Apple erwarten.


Ähnliche Nachrichten