Von Alexander Trust am 13.02.2020 (letztes Update: 13.02.2020).

Wenn der Mac mal mehr Malware hat als der PC ist es nur Werbung

Hacker
Hacker (Symbolbild), Bild: CC0

Geht es nach Malwarebytes, dann gab es im letzten Jahr mehr Malware auf Macs als auf PCs. Nur ist eben Schadsoftware nicht gleich Schadsoftware und also wirkten auf dem Mac vor allem Apps, die ungefragt Werbung verbreiteten, sogenannte Adware.

Der Anbieter von Antiviren-Software, Malwarebytes, bringt sich selbst wieder ins Gespräch. Das Unternehmen veröffentlichte eine Auswertung zur Verteilung von Schadsoftware unter Windows und Mac OS. Der „2020 State of Malware Report“ beinhaltet allerdings in erster Linie Zahlenmaterial aus dem letzten Jahr und den Jahren davor.

Er fällt außerdem deutlich umfangreicher aus als wir ihn an dieser Stelle behandeln. Nicht zuletzt behandelt er nämlich auch Windows, Android und das Web allgemein unter dem Brennglas von Malware.

Macs haben mit Adware zu kämpfen?

Zur Erläuterung: In der Kategorie der Malware (Schadsoftware) gibt es die Unterkategorie der Adware. Die ist „vergleichsweise“ harmlos. Denn sie hat in der Regel nur eine Aufgabe: Ungefragt Werbung unters Volk zu bringen.

Laut Malwarebytes finden sich unter den Top 10 der Bedrohungen für Macs vor allem Adware-Programme und „vermeintlich nicht gewollte Apps“. Da man im Englischen „potentially unwanted programs“ sagt, kann man dies prima zu PUPs abkürzen. Und was machen PUPs? Stellt Euch die vielen Mac-Optimierungs-Apps vor, für die im Web geworben wird (MacKeeper und Co.). Oder vergegenwärtigt Euch die tollen Backup-Programme, die alles viel besser können als iTunes. Also genau solche Apps und eben Adware fand Malwarebytes 2019 gegenüber 2018 deutlich häufiger vor.

Deutlich mehr Malware am Mac als am Windows-PC?

Deutlich mehr Malware am Mac als am Windows-PC?, Diagramm: Malwarebytes

In der Untersuchung spricht Malwarebytes immer von sogenannten „Endpunkten“ (engl. endpoints). Dabei handelt es sich, vereinfacht ausgedrückt, um eine Generalisierung und zwar eine, die alle Geräte umfasst, die mit dem Netzwerk verbunden sind.

Bei Windows-Geräten fand Malwarebytes rund 5,8 Gefährdungen pro Endpunkt und bei Macs aber 11. Man könnte auch formulieren, dass Mac-Nutzer häufiger unnütze Software installieren. ;)

Wer noch einige Details zu unterschiedlichen Malware-Familien und -Infektionen lesen möchte, dem sei der Bericht (PDF) ans Herz gelegt.

Sag jetzt deine Meinung!