Von Alexander Trust am 10.02.2020 (letztes Update: 10.02.2020).

Gibt es in diesem Jahr einen neuen HomePod (mini)?

HomePod von oben
HomePod von oben, Bild: Apple

Bringt Apple 2020 ein günstigeres HomePod-Modell heraus? Neue Gerüchte dazu gibt es nicht. Tatsächlich spekuliert nur ein Online-Magazin anlässlich der zweijährigen Marktverfügbarkeit über einen günstigeren Nachfolger. Es wärmt damit frühere Gerüchte wieder auf.

HomePod zu teuer?

Der Preis, so argumentiert Joe Rossignol, stünde dem HomePod im Weg. Apple senkte diesen im April 2019 von anfänglich 349 USD auf dann 299 USD. Doch noch immer ist er im Vergleich zu anderen „Smart Speakern“ mit Sprachassistent vergleichsweise teuer. Hersteller wie Amazon oder Google bieten günstige Lautsprecher mit Alexa oder Google Assistant bereits ab 30 Euro aufwärts an. Apple verlangt also ein Zehnfaches für seinen „Smart Speaker“.

Doch genau als solchen bewarb Apple den HomePod „nie“. Stattdessen ist dieser für das Unternehmen vor allem ein kabelloser Lautsprecher „mit hoher Audioqualität“. Die wird dem HomePod in Test auch regelmäßig bescheinigt. Das ändert jedoch nichts an der Situation, dass das Gerät als Küchenradio oder Radiowecker deutlich zu teuer ist.

Kommt der günstige HomePod bald?

Joe Rossignol kann nicht auf neue Gerüchte zurückgreifen. Er erinnert einfach noch einmal einen Beitrag von Bloomberg aus dem August 2019. Darin hieß es, Apple würde Anfang 2020 einen günstigeren HomePod anbieten.

Warum wir die Meldung trotzdem aufgreifen? Nun, weil wir daran interessiert sind, was Ihr zu einem günstigeren HomePod sagt? Würdet Ihr so ein Gerät gerne kaufen? Oder seid Ihr vollends zufrieden mit dem aktuellen Modell?

Bei diesem entwickelte sich Siri zwar immer weiter, ist aber immer noch ein Stolperstein. So wirkt der Sprachassistent im „teuren“ HomePod manchmal sehr unbeholfen und hat das Nachsehen gegenüber zum Beispiel dem Google Assistant Google Nest Mini oder anderen Einsteiger-Smart-Speakern.

Sag jetzt deine Meinung!