Jonny Random, den 14. September 2019

iPhone 11: Bilaterales Wireless Charging könnte per Software-Update freigeschaltet werden

iPhone 11
iPhone 11, Bild: Apple

Das iPhone 11 unterstützt womöglich doch das bilaterale Wireless Charging. Doch die Funktion könnte softwareseitig deaktiviert sein. Ob sie von Apple zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Update aktiviert wird, ist unklar.

Apple hat das neue iPhone 11 und das iPhone 11 Pro am Dienstag Abend ohne die erwartete Funktion des bilateralen Wireless Charging vorgestellt. Diese Funktion kommt bereits bei anderen Smartphones zum Einsatz, Samsung nennt das Feature in seinem Flaggschiff Galaxy S10 etwa Wireless PowerShare. Mit dieser Funktion können Smartphones nicht nur drahtlos geladen werden, sondern auch ihrerseits andere Geräte auf diese Weise aufladen, bei Apple etwa die AirPods mit Wireless Charging-Case. Doch Apple hat hiervon bei der Präsentation im Rahmen der Keynote nichts erwähnt und am Tag der Veranstaltung hatten Branchenkenner der Funktion auch eine Absage erteilt, MacNotes berichtete.
Die Funktion könnte aber doch von den neuen Geräten unterstützt werden.

iPhone 11 könnte bidirektionales Drahtlosladen per Software-Update erhalten

Wie nun ein in Branchenkreisen gut vernetzter und in der Vergangenheit recht treffsicherer Blogger und Leaker auf Twitter unter Berufung auf Industriekreise schrieb, habe Apple bilaterales Wireless Charging sehr wohl in die neuen iPhones verbaut. Das Feature sei aber softwareseitig deaktiviert worden.

Das würde zu den Berichten der Experten von vor der Keynote passen, danach war Apple die Funktion in ihrer Wirkung zu ineffizient. Ein weiterer Hinweis auf ihre Existenz könnte das nun zentriert platzierte Apple-Logo auf dem iPhone-Rücken sein, das anzeigt, wo man Geräte für drahtloses Laden platzieren muss.

Ob Apple die Funktion, falls sie denn existiert, zu einem späteren Zeitpunkt per Software-Update freischaltet, bleibt offen.


Ähnliche Nachrichten