Verbrauchermagazin: AirPods fallen im Test gegen Galaxy Buds durch

AirPods 2, Bild: Apple

Apples AirPods haben sich in einem Test der amerikanischen Verbraucherzeitschrift Consumer Reports gegen die Galaxy Buds von Samsung behaupten müssen. Das überraschende Ergebnis: Die günstigeren Galaxy Buds sind den AirPods klanglich überlegen.

Die AirPods von Apple erhalten hinsichtlich ihrer klanglichen Eigenschaften zumeist positive Kritiken der Fachpresse und auch durch Verbraucher. Die amerikanische Zeitschrift consumer Reports kam zuletzt aber zu einer ganz anderen Einschätzung: Sie hat die Kopfhörer von Apple in einem unlängst veröffentlichten Test gegen die Galaxy Buds von Samsung antreten lassen.

Dabei waren die Tester vom Klang der AirPods nicht überzeugt.

Den AirPods fehlt es im Bass, in den Mitten und in den Höhen

Praktisch durch die Bank hatten die Tester an den AirPods Defizite zu bemängeln. Der Bass sei zwar prinzipiell vorhanden, es fehle im aber am satten, runden Sound, den der Hörer erwarte. Diesen habe man bei den Galaxy Buds von Samsung allerdings gefunden. Auch mit den Mitten und Höhen waren die Tester nicht zufrieden: Hier falle es schwer, einzelne Instrumente herauszuhören, so die Verbraucherjournalisten. Immerhin lobten sie in ihrem Test die gelungene Integration in Apples Ökosystem.

Hinsichtlich des Ergebnisses des Tests ist noch anzumerken, dass die Galaxy Buds In-Ear-Kopfhörer sind, die aus diesem Grund naturgemäß eine andere Bassleistung bringen können.

Die AirPods erzielten  im Test der Zeitschrift nur magere 56 Punkte und erhielten keine Kaufempfehlung, Samsungs Kopfhörer schlossen mit 86 Punkten ab.

Consumer Reports hatte in der Vergangenheit schon häufiger Produkte von Apple getestet, die Ergebnisse fielen dabei durchwachsen aus. Die Kamera des iPhone X etwa wurde von den Testern über den grünen Klee gelobt, MacNotes berichtete. Vereinzelt hat das Magazin die Kaufempfehlung auch zuvor bereits verweigert.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 30. August 2019
  • Zuletzt aktualisiert am: 29. August 2019
  • Wörter: 263
  • Zeichen: 1888
  • Lesezeit: 1 Minuten 8 Sekunden