Jonny Random, den 17. Juli 2019

Original-Podcasts: Apple plant angeblich auch eigene Audioproduktionen

iOS Podcast App
iOS Podcast App

Apple plant offenbar eigene Podcasts-Originals: Sie könnten das Angebot eigener Inhalte ergänzen, das das Unternehmen gerade im TV-Bereich vorbereitet. Wer die Inhalte wird hören können, ist noch nicht klar.

Apple beabsichtigt offenbar, eine eigene Podcast-Produktion für originale Inhalte aufzubauen. Ein aktueller Bericht der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg spricht von Plänen in Cupertino, auch im Audiobereich Marktanteile erringen zu wollen. Die Podcasts-App unter iOS ist der insgesamt am häufigsten genutzte mobile Podcast-Player, vor diesem Hintergrund wäre es nur plausible, würde Apple sich in diesem Bereich stärker engagieren. Wie dieses Engagement allerdings aussehen wird, ist noch völlig offen, laut Bloomberg, dessen Bericht sich auf Quellen bei Apple stützt, die namentlich nicht genannt werden wollen, sind die Planungen noch ganz am Anfang. Eine konkrete Strategie gibt es nochnicht.

Original-Podcasts als Bestandteil von Apple Music möglich

Danach habe man bei Apple einige Gesprächsanfragen an ausgewählte Medien verschickt, mit denen man sich eine Zusammenarbeit vorstellen könnte. Es steht zu vermuten, dass man sich hier an renommierte Unternehmen mit einer großen Reichweite gewandt hat. Podcast-Originals sind bereits länger bekannt: So bietet der Hörbuchdienst Audible ein inzwischen sehr umfangreiches Angebot eigener Titel, es kann exklusiv von Abonnenten gehört werden. Spotify hat ebenfalls originale Audioproduktionen im Programm.

Wie Apple seine Originals an den Hörer bringen möchte, ist noch nicht bekannt. Es wäre denkbar, dass die Titel exklusiv für Abonnenten von Apple Music bereitgestellt werden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.


Ähnliche Nachrichten