Von Jonny Random am 19.06.2019 (letztes Update: 18.06.2019).

Ausweis im iPhone: iOS 13 bringt den deutschen Perso auf Touren

iOS 13
iOS 13, Bild: Apple

Der deutsche Personalausweis besitzt seit einigen Jahren einen NFC-Chip. Gelesen werden konnte dieser bislang nur an speziellen Lesegeräten, doch das soll sich ändern: Ab iOS 13 wird wohl auch ein iPhone reichen, um den Ausweis auszulesen, mit interessanten Implikationen.

Die deutschen Behörden gelten nicht unbedingt als vorzeigbar bei der Implementation der sogenannten eGovernance: Hier belegt die Bundesrepublik, ihre Ministerien und die nachgeordneten Behörden der Länder und Kommunen regelmäßig die Kellerplätze im internationalen Vergleich. Dennoch wird es hierzulande wohl bald eine interessante Innovation geben: Der Personalausweis soll am iPhone ausgelesen werden können.

Er verfügt seit Jahren über einen NFC-Tag, iOS 13 wird alle Arten von NFC-Tags auslesen können und das hat bereits dazu geführt, dass etwa die japanische Regierung angekündigt hat, ihre ebenfalls NFC-getaggten Ausweise per iOS-Gerät auslesbar zu machen. Überraschenderweise folgt die Bundesrepublik diesen Beispiel.

Online-Ausweis per iPhone

Die Online-Ausweisfunktion fristet aktuell ein Nischendasein, was auch an der zunächst schlecht gemachten und schleppend initiierten Umsetzung lag. Die Java-basierte Ausweis-App für Mac und PC charakterisierte sich lange durch Fehler und Ärger für die Nutzer, theoretisch aber sollte der Bürger sich mit ihrer Hilfe etwa den Gang zur Kraftfahrzeugzulassungsbehörde sparen können oder mit Behörden kommunizieren. Auch im internationalen Flugverkehr wird der deutsche Personalausweis künftig unter Zuhilfenahme eines iPhones einsetzbar sein, erklärte nun das Bundesinnenministerium auf dem Ausweisportal des Bundes.

Hierfür soll eine Version der Ausweis-App in den App Store eingestellt werden. Wie sich die praktische Nutzung dann tatsächlich gestaltet, werden wir berichten, sobald es hierzu etwas zu berichten gibt.

Sag jetzt deine Meinung!