Jonny Random, den 14. Juni 2019

Apple patcht macOS und behebt Bug mit Boot Camp und Fusion Drive

Boot Camp - Logo
Boot Camp – Logo

Apple hat ein kleines Patch für macOS Mojave 10.14.5 bereitgestellt, das ein Problem mit Boot Camp auf Macs mit Fusion Drive beseitigt hat. Nur relativ wenige Nutzer dürften das Update benötigen.

Apple hat unlängst ein kleines Patch für macOS in der Version Mojave 10.14.5 bereitgestellt. Es ist geradezu winzig, keine zwei MB groß und wird auch nicht über Apples regulären software-Update-Mechanismus verteilt.

Wer die Aktualisierung laden möchte, kann dies über einen Link in einem Supportdokument tun, das Apple zu dem Update veröffentlicht hat. Allerdings dürfte die adressierte Problematik nur relativ wenige Nutzer betreffen.

Apple behebt Problem mit Boot Camp und Macs mit Fusion Drive

Das von Apple veröffentlichte Patch beseitigt ein Problem, das bei Nutzern auftrat, die Boot Camp einsetzen, Apples Boot-Manager, mit dem man mehrere Betriebssysteme in verschiedenen Partitionen auf einem Mac einrichten kann. Zumeist wird Boot Camp genutzt, um zusätzlich zu macOS noch eine Windowsinstallation einzusetzen.

Nun aber schlug die Einrichtung einer neuen Partition auf dem internen Laufwerk eines Macs zuletzt fehl, allerdings beschränkte sich dieses Problem nur auf Mac-Modelle, die noch einen Fusion Drive einsetzen, das sind also vor allem der Mac Mini und der iMac.

Ob Apple noch weitere bugs in Zusammenhang mit Boot Camp in diesem Patch behoben hat, ist nicht klar. Das Update kann zumindest auf jedem Mac mit macOS Mojave 10.14.5 installiert werden.


Ähnliche Nachrichten