Von Jonny Random am 11.05.2019 (letztes Update: 10.05.2019).

iOS 13: Diese iPhones und iPads sind wohl nicht mehr dabei

iOS 13: Diese iPhones und iPads sind wohl nicht mehr dabei

Apple könnte mit iOS 13 die Unterstützung für das iPhone SE und das iPhone 5s abkündigen. Damit wäre dann kein Vier-Zoll-iPhone mehr unter dem neuen iOS einsetzbar, doch auch für einige iPads ist dieses Jahr vermutlich Schluss.

Das letzte große Update für iOS änderte rein gar nichts an der Liste der unterstützten Geräte. Der Grund war, dass Apple iOS 12 als Performance-Update konzipiert hatte und keine Kunden zurücklassen wollte. Bei iOS 13 ist das etwas anders: Dieses Major Update wird ein Feature-Release mit diversen größeren Neuerungen sein, lesen Sie hier und hier, was Apple mutmaßlich präsentieren wird.

Das bedeutet aber auch: Nicht alle Geräte werden von dem neuen System unterstützt.

Diese iPhones und iPads fallen womöglich bald aus dem Update-Fenster

Zuvor wurde bereits gemutmaßt, dass Apple den Support für das inzwischen reichlich betagte iPhone 5s in diesem Herbst einstellen wird, ein  neuer Bericht, der sich auf französische Quellen stützt, bekräftigt diese Annahme. Zudem soll auch das iPhone SE nicht länger unterstützt werden, das wäre etwas überraschend, da es noch keine fünf Jahre auf dem Markt ist.

Sodann soll Apple auch die Unterstützung für das iPhone 6 / iPhone 6 Plus mit iOS 13 entfallen lassen, diese Modelle erschienen 2014, also genau vor fünf Jahren und wurden damals zum Bestseller. Dennoch sind sie inzwischen nicht mehr auf dem Stand der heutigen Performancenaforderungen.

Bei den iPads ist laut des neuen Reports 2019 nur für das iPad mini 2 und darunter sowie das iPad Air Schluss. Eine erste Entwicklerversion von iOS 13 wird Apple auf der WWDC 2019 zeigen, die in wenigen Wochen beginnt.

Sag jetzt deine Meinung!