Jonny Random, den 5. April 2019

Apple dreht am Preis: iPhone XR in Indien deutlich günstiger

iPhone XR
iPhone XR, Bild: Apple

Apple hat das iPhone Xr deutlich im Preis gesenkt, allerdings nicht bei uns: Dafür wird der indische Kunde nun deutlich günstiger zum Zuge kommen. Mit dieser Aktion leitet Apple nun in einem weiteren wichtigen Markt den preislichen Sinkflug ein, nachdem es kürzlich schon beim HomePod zu einem weltweiten Nachlass gekommen war, wie wir gestern berichteten.

Apple dreht am Preis: Das iPhone Xr wird in Indien ab sofort deutlich günstiger verkauft. Dies spiegelt sich aber vorerst nicht auf der Webseite des indischen Apple Online Stores, wie aber aus Agenturberichten hervorgeht, ist die Preisvergünstigung wirksam, wenn der Kunde an den bekannten Verkaufspunkten für Apple-Hardware in Indien kauft. Der Rabatt liegt beim iPhone XR in der Speichervariante mit 64 GB bei umgerechnet rund 230 Euro, was durchaus signifikant ist. Der Preis liegt aber mit immer noch 500 Euro weiterhin deutlich im indischen High-End-Preisspektrum. Die Einkommen dort sind im Vergleich zu denen in westlichen Ländern auf niedrigem Niveau, weshalb Apple in den vergangen Jahren mit seinen kaum angepassten Preisen quasi chancenlos gewesen war.

Apple passt die Preise an

Wie es weiter heißt, werde Apple auch die übrigen beiden Speicherkonfigurationen mit dem erwähnten Rabatt in den indischen Einzelhandel bringen. Auf diese Weise wa das Unternehmen zuvor auch schon in China vorgegangen: Die Preissenkungen wurden stets indirekt, etwa über Zwischenhändler, zum Endkunden gebracht und betrafen zuerst das iPhone XR.

Dieses Modell möchte Apple vor allen anderen erfolgreich im Markt platzieren, von ihm hatte sich sowohl Apple wie auch die Mehrheit der Analysten im Vorfeld viel – vielleicht zu viel – versprochen.
Weitere Preissenkungen werden nach Einschätzung von Analysten höchst wahrscheinlich folgen.


Ähnliche Nachrichten