AirPods 2: Möglicher Marktstart am 29. März

AirPods mit Case (geöffnet)
AirPods mit Case (geöffnet), Bild: Apple

Die AirPods werden möglicherweise am 29. März aktualisiert. Apple soll an diesem Datum die alten durch die neuen Modelle ersetzen, wird aktuell gerüchteweise behauptet. Der Termin ist uns bereits früher genannt worden.

Apple soll angeblich am 29. März die AirPods 2 auf den Markt bringen. Diese Behauptung wird aktuell von einer Website aufgestellt, die in der Gerüchteküche eher weniger bekannt ist. Die Vermutung basiert auf einem Screenshot, der der Seite vorliegt. Er stammt dem Bericht nach aus einem Warenwirtschaftssystem stammt. Danach wird der Produktzyklus der aktuellen AirPods am 28. März enden und Apple am nächsten Tag die neuen Modelle in den Handel bringen.

Neue AirPods in Schwarz und mit „Hey Siri“ geplant

Wie es früher hieß, werde Apple die nächsten AirPods möglicherweise in einer neuen Farbe bringen: Schwarze Ohrhörer sollen demnächst verfügbar sein. Auch sollen diese eine neue Oberflächenbeschaffenheit haben, um im Ohr besser zu halten. An neuen Features wurden mögliche neue Gesundheitsfunktionen und eine Aktivierung mittels „Hey Siri“ erwähnt.

Es ist allerdings noch unklar, in welchem Rahmen die neuen Produkte präsentiert werden sollen. Erwartet werden bekanntlich auch neue iPads und die drahtlose Ladematte Airpower, die dann auch die neuen AirPods aufladen können soll. Der Termin des 29. März wurde bereits in früheren Berichten als Startdatum der Auslieferungen genannt, aber eine Präsentation auf dem Spring-Event, das Apple am 25. März abhalten soll, war zuletzt wieder unwahrscheinlicher geworden, MacNotes berichtete. An diesem Tag wird dem Vernehmen  nach nur der neue Streamingdienst vorgestellt.

Sag jetzt deine Meinung!