Jonny Random, den 22. Februar 2019

Apples Marzipan für Entwickler: In einem Arbeitsgang Apps für iPhone, iPad und Mac erstellen

Mac App Store in macOS Mojave
Mac App Store in macOS Mojave

Entwickler sollen künftig eine neue App nur noch einmal schreiben müssen. Die Konvertierung für iPhone, iPad und Mac soll später ein Tool erledigen, dessen erste Version im Sommer vorgestellt werden könnte.

Apple soll an einer Lösung arbeiten, die es Entwicklern ermöglicht, eine App in einem Aufwasch für iPhone, iPad und den Mac zu entwickeln. An diesem sogenannten Projekt Marzipan sitzen Apples Ingenieure dem Vernehmen nach schon seit Jahren, doch bislang gab es nie konkretere Informationen über einen Zeitplan oder die genauen Fähigkeiten, die das neue Tool haben soll. Nun hat die Nachrichtenagentur Bloomberg einige Details geliefert, die man von gut unterrichteten Personen aus Apples Umfeld erhalten haben will. Danach könnte im Sommer ein erster Release des neuen SDK erscheinen, der Entwicklern künftig das Leben leichter machen soll.

Marzipan: Vorstellung der ersten Version auf WWDC 2019

Apple werde die diesjährige WWDC dazu nutzen, die erste Version des SDK vorzustellen, so der Bericht. Die WWDC 2019 wird vermutlich vom 03.. bis zum 07. Juni stattfinden, MacNotes berichtete. Diese erste Version, die zunächst wohl nur als Beta verfügbar sein wird, soll in der läge sein, iPad-Apps in Mac-Apps zu konvertieren.

2020 solld dann eine zweite Version folgen, die auch iPhone-Apps verarbeiten kann. 2021 schließlich soll die Endausbaustufe erreicht werden. Dieses Tool könnte für Entwickler eines Tages äußerst nützlich sein, wenn Apple einmal auf Intel-Prozessoren im Mac verzichten sollte und stattdessen seine ARM-Designs einsetzt. In dem Fall würden iOS und macOS noch harmonischer zusammenarbeiten.


Ähnliche Nachrichten