Shazam-Übernahme: Apple macht App werbefrei

Shazam Logo

Apple hat gestern die Übernahme des Musikerkennungsdienstes Shazam abgeschlossen. Dies wurde möglich, nachdem die EU-Kommission  dem Deal vor wenigen Wochen ihre Zustimmung erteilt hatte. Erste Änderungen für Nutzer hat Apple auch bereits angekündigt.

Apple hat die Übernahme von Shazam abgeschlossen, wie das Unternehmen jüngst in einer Pressemitteilung mitteilte. Der Musikerkennungsdienst, dessen App auf hunderten Millionen Android- und iOS-Geräten installiert ist, war im vergangenen Herbst von Apple gekauft worden.

Doch wenig später hatte die EU-Kommission angekündigt, ein Prüfverfahren einzuleiten. Grund war, dass einige Mitgliedsländer in Sorge waren, dass europäische Streaminganbieter durch die Übernahme Wettbewerbsverzerrungen zu erleiden hätten.

Kürzlich hatte die Kommission dann erklärt, die Übernahme ohne Auflagen genehmigen zu wollen, MacNotes berichtete.

Shazam wird werbefrei

Apple hat nun im Zuge der vollendeten Übernahme angekündigt, die App für alle Nutzer werbefrei machen zu wollen.

Aktuell gibt es zwei Shazam-Apps, eine davon ist kostenlos und werbefinanziert, die andere kostenpflichtig und werbefrei, das wird sich bald ändern.

Apple und Shazam verbindet eine lange gemeinsame Geschichte, erklärte das Unternehmen anlässlich der Übernahme. Shazam war eine der ersten Apps im damals neuen App Store und die Anwendung wurde rasch zu einer der populärsten Anwendungen der Kategorie Musik.

Es steht zu vermuten, dass Apple Shazam bald deutlich tiefer in iOS und co. integrieren wird.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 25. September 2018
  • Zuletzt aktualisiert am: 25. September 2018
  • Wörter: 198
  • Zeichen: 1536
  • Lesezeit: 0 Minuten 51 Sekunden